Rot-Weiß Erfurt: Auch Neuhold geht

Österreicher ist der nächste Abgang

Florian Neuhold von Rot-Weiß Erfurt

Florian Neuhold war bis zu seiner Verletzung Stammkraft bei RWE. ©Imago/Stylbruch

Nach dem Abstieg aus der 3. Liga häufen sich die Abgänge bei Rot-Weiß Erfurt. Nachdem unter anderem die Abschiede von Merveille Biankadi, Theodor Bergmann und Tobias Kraulich bereits verkündet wurden, steht nach Informationen von Liga-Drei.de nun fest, dass auch Florian Neuhold den Verein nicht in die Regionalliga begleiten wird.

Kreuzbandriss im Winter

Der Österreicher war erst im vorigen Sommer aus der U23 von Eintracht Braunschweig zu RWE gewechselt. Bei den Thüringern eroberte sich der Defensivspieler gleich einen Stammplatz. In 13 Spielen stand der 1,90m-Schlacks von Beginn an auf dem Platz und erzielte zwei Treffer. Im Februar aber erlitt der 24-Jährige dann einen Kreuzbandriss, der ihn seither außer Gefecht setzt. 

Lange war daher noch offen, ob Neuhold vielleicht angesichts der schwere der Verletzung auch einen Neustart in de Regionalliga in Betracht ziehen würde, um nicht das Risiko der Vereinslosigkeit einzugehen. Nun aber hat er sich entschieden, nach einer neuen Herausforderung zu suchen.

Durch die fehlende Planungssicherheit bei RWE kann den vielen Angängen bislang kein Neuzugang gegenüber, was sich aber nach der Zusage des Hauptsponsors, die der Verein am gestrigen Dienstag bekannt gab, ändern könnte.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!