Rot-Weiß Erfurt: Weiter Fragezeichen hinter Bergmann-Comeback

RWE-Talent klagt weiter über Schmerzen

Wartet weiter auf Theodor Bergmann: Erfurts Coach Stefan Krämer

Muss weiter auf Theodor Bergmann verzichten: RWE-Trainer Stefan Krämer © imago

Rot-Weiß Erfurt muss offenbar noch längere Zeit ohne sein großes Talent Theodor Bergmann auskommen. Das Mittelfeld-Ass klagt trotz einer Operation wie schon seit dem Sommer unter rätselhaften Problemen mit der Bauchmuskulatur.

Ich will die ganze Sache aus dem Kopf haben. (RWE-Talent Theodor Bergmann)

Ein Termin für Bergmanns Comeback steht in den Sternen. „Ich steige nicht ein, wenn ich nicht schmerzfrei bin“, sagte der 20-Jährige in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 29.09.2017): „Ich will die ganze Sache aus dem Kopf haben, frei sein.“

Seit Mitte Juli außer Gefecht

Bergmann pausiert unfreiwillig schon seit der Rückkehr der ominösen Schmerzen im vergangenen Juli. Die Ursache ist nicht bekannt, die Ärzte konnten bislang lediglich Zerrungen oder Risse im betroffenen Bereich des Oberkörpers ausschließen.

Der RWE-Aufsteiger der vergangenen Saison hat schon viel zur Lösung der Probleme versucht. Neben einer Leisten-Operation unterzog sich der frühere Junioren-Nationalspieler, der in der Sommerpause bis zu seiner Zwangspause nach seinen starken Leistungen in der zurückliegenden Spielzeit auch bei mehreren Zweitligisten auf dem Wunschzettel gestanden hatte, auch schon einem mehrwöchigen Reha-Programm in Donaustauf bei DFB-Physiotherapeut Klaus Eder. Seither arbeitet Bergmann wieder in Erfurt an seiner Rückkehr.

Mit mäßigem Erfolg jedoch nur. Er habe durch die Verspannung in der rechten Seite des Bauchs weiter Schmerzen und sich Nerven eingeklemmt, berichtete Bergmann. Nach eigener Aussage sei er „wegen der Sache zwischenzeitlich ziemlich fertig“ gewesen.

Angesichts von Erfurts sportlichen Sorgen muss die Zuschauerrolle für Bergmann umso belastender sein. Seine Qualitäten jedenfalls könnten dem Tabellenschlusslicht im angebrochenen Kampf um den Klassenerhalt erheblich weiterhelfen.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!