SC Paderborn 07: Bickel geht es wieder besser

Mittelfeldspieler aus dem Krankenhaus entlassen

stefan-emmerling-paderborn-15-12-2016-imago-26506503h

Trainer Stefan Emmerling hofft, dass Bickel nach seiner Horrorverletzung wieder schnell gesund wird. ©Imago

Nachdem Christian Bickel im Spiel gegen Sonnenhof Großasbach seine Zunge verschluckte, schwebte er kurze Zeit in Lebensgefahr. Physiotherapeut Jörg Liebeck rettete Bickels Leben, indem er dessen Zunge wieder herauszog. Der ehemalige Cottbuser musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, doch inzwischen ist er wieder zu Hause, berichtet das Westfalen-Blatt.

Schockerlebnis als Initialzündung zum Klassenerhalt

Nachdem der 26-Jährige nun wieder daheim ist, könnte er unter der Woche wieder ins Training einsteigen und am Wochenende gegen den FSV Frankfurt im Kader stehen. Im Kellerduell benötigt Trainer Stefan Emmerling jeden verfügbaren Spieler, um den Klassenerhalt doch noch zu schaffen.

Vielleicht rückt der kleine Kader noch viel enger zusammen. (Stefan Emmerling)

Durch den Ausfall von Christian Bickel und der Verletzung von insgesamt sechs Stammspielern ist der Kader klein – die Mannschaft stellt sich fast von alleine auf. Doch Emmerling möchte genau hier ansetzen und hofft in der BILD (Ausgabe vom 05.04.2017): „Vielleicht rückt der kleine Kader noch viel enger zusammen.“

Das Schockerlebnis mit Bickel soll die Mannschaft nun wachrütteln und ihr den Anstoß geben, die Saison vielleicht doch noch auf einem Nichtabstiegsplatz zu beenden.

Gewinnt Paderborn gegen den Halleschen FC? Jetzt wetten!