SC Verl: Rabihic wieder fit

Offensivmann auf dem Trainingsplatz

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Dienstag, 08.12.2020 | 11:16
Raimund Bertels und Guerino Capretti

Raimund Bertels (l.) gibt Entwarnung bei Kasim Rabihic. ©Imago images/Noah Wedel

Die 66. Minute stand auf der Anzeigetafel, als Kasim Rabihic in der Partie des SC Verl gegen den Halleschen FC verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 4:1 für den Sportclub, der den Sieg trotz eines weiteren Gegentreffers unbeschadet ins Ziel brachte.

Erfolgsfaktor

Dazu steuerte Rabihic vor seiner Auswechslung einen Treffer bei und bestätigte damit sein Formhoch. Von eminenter Wichtigkeit wäre es deshalb für den SC Verl, dass der Kreativspieler auch gegen Viktoria Köln mitwirken kann – was voraussichtlich möglich ist.

„Kasim hatte eine Verhärtung im Leistenbereich. Er hat sich aber schon wieder fit gemeldet und mittrainiert“, verriet SCV-Präsident Raimund Bertels MSPW.

Guerino Capretti muss eine offensive Dreier-Reihe also nicht auseinanderreißen. Seit dem 11. Spieltag agiert der Aufsteiger ununterbrochen mit Rabihic, Zlatko Janjic und Aygün Yildirm an vorderster Front. Die im Schnitt erzielten 2,75 Tore sind eine nochmalige Steigerung zu den durchschnittlich 1,75 Treffern, die der SC Verl in den Spielen zuvor erzielte.