SG Sonnenhof Großaspach: Poggenberg länger verletzt

Florian Schnorrenberg muss umstellen

Die SG Sonnenhof Großaspach muss mindestens sechs Wochen auf Dan-Patrick Poggenberg verzichten.

Wird seit seinem Wechsel nach Großaspach vom Verletzungspech verfolgt: Dan-Patrick Poggenberg. ©Imago/Avanti

Großaspach hat den 1:0-Sieg über Meppen teuer bezahlt. Wie der Dorfklub am Mittwoch bekannt gab, zog sich Dan-Patrick Poggenberg einen Teilriss des Innenbandes im Knie und eine Dehnung des Kreuzbandes mit Kapselriss zu. Er wird für mindestens sechs Wochen fehlen.

Vom Verletzungspech verfolgt

Für den 26-Jährigen ist es bereits die zweite längere Pause, die er verletzungsbedingt in dieser Spielzeit einlegen muss. Die ersten vier Spieltage verpasste er auf Grund eines Sehnenrisses. Anschließend benötigte er zwei weitere Spieltage, um den Trainingsrückstand aufzuholen.

Anschließend kämpfte sich der Neuzugang aus Duisburg wieder heran und schaffte den Sprung in die Startelf. Unter dem neuen Coach Florian Schnorrenberg spielte er gegen Meppen 90 Minuten lang als Linksverteidiger durch.

Mit Yannick Thermann und Michael Vitzthum stehen zwei weitere Linksverteidiger im Aufgebot des Dorfklubs. Vitzthum spielte gegen Meppen jedoch im defensiven Mittelfeld und agierte dort solide. So scheint ein Einsatz von Thermann im nächsten Spiel bei 1860 München am Sonntag wahrscheinlicher.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!