Sportfreunde Lotte: Atalan geht

Trainer wechselt zum VfL Bochum

Ismail Atalan, Trainer von den Sportfreunden Lotte

Coacht künftig an der Castroper Straße: Ismail Atalan wechselt zum VfL Bochum. ©Imago/Jan Huebner

Heute Morgen wurde über den Abgang Atalans von den Sportfreunden spekuliert, nun ist er Gewissheit. Wie der Verein in einer Pressemitteilung bestätigte, übernimmt der 37-Jährige mit sofortiger Wirkung die Geschicke beim VfL Bochum. Der VfL hatte seinen Trainer Gertjan Verbeek wegen „großer Differenzen“ entlassen.

Laumann übernimmt

Laut den SF Lotte wird Atalan bereits am heutigen Dienstag seinen neuen Trainer-Job an der Castroper Straße angehen. „Wir hatten eine erfolgreiche Zeit mit Ismail Atalan als Cheftrainer. Nun geht er den nächsten Schritt“, so SFL-Fußballobmann Manfed Wilke, der Atalan außerdem als aufstrebenden Trainer lobte.

Atalan kam 2015 zu den Sportfreunden. Im zweiten Jahr schaffte er mit der Mannschaft den Aufstieg in die dritte Liga. Dort sorgte er in der vergangenen Saison mit den SFL für Aufsehen, insbesondere im DFB-Pokal, wo erst im Viertelfinale gegen Borussia Dortmund Schluss war.

Das Training übernimmt bis auf weiteres der bisherige Co-Trainer Jo Laumann. Der erst 33 Jährige Coach arbeitete bisher sehr eng mit Atalan zusammen, weshalb sich im Trainingsplan der Sportfreunde nicht viel ändern wird. Auch das Spielsystem im 4-3-3 wird Laumann vermutlich nicht groß verändern.

Ob Laumann auch beim Saisonstart am 22. Juli gegen Hansa Rostock auf der Trainerbank sitzt, ließen die SFL offen.

Wo landen die Sportfreunde Lotte 2018? Jetzt wetten!