Sportfreunde Lotte: Kein Testspiel in der Länderspielpause

Lieber im Training zueinander finden

Marcus Piossek zieht in einem Testspiel ab.

In Lotte wird in der Länderspielpause lieber trainiert als gespielt. ©imago/Kirchner Media

In Lotte möchte man endlich wieder zu Tagesordnung übergehen. Ein wichtiger Schritt dabei ist erst einmal das Einverleiben der Taktik und des Systems von Neutrainer Nils Drube, der seit einer Woche das Sagen an der Lotter Seitenlinie hat.

Die Spieler müssen ein neues System  lernen

Wie so oft ist es auch im Fall von Nils Drube so, dass der neue Trainer ein anderes System als sein Vorgänger und eine neue taktische Ausrichtung mit sich bringt. Diese gilt es jetzt für die Spieler erst einmal genauestens zu verinnerlichen. Daher verzichten die Sportfreunde in der Länderspielpause erstaunlicherweise auf Testspiele.

Der Trainer erklärt gegenüber den Westfälischen Nachrichten„Das haben wir bewusst so gemacht. Wir müssen uns alle noch gegenseitig kennenlernen und aneinander gewöhnen. Jeder einzelne kann und soll sich zeigen. Das geht im Training besser als in einem Vorbereitungsspiel, in dem die Einsatzzeiten zumeist knapp bemessen sind.“

Ob die Mannschaft im Anschluss auch auf den guten 3:1-Sieg in Karlsruhe aufbauen kann, wird sich dann am 16.09. im Heimspiel gegen den FSV Zwickau zeigen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!