Sportfreunde Lotte: Rosinger meldet sich zurück

Mittelstürmer trifft nach langer Durststrecke

Zweikampf zwischen Wachsmuth von Zwickau und Rosinger von Lotte

Bernd Rosinger (r.) schoss die Sportfreunde Lotte gegen Zwickau zum Sieg. ©Imago/Kruczynski

Trotz des Abgangs von Mittelstürmer Hamadi Al-Ghaddioui kündigten die Sportfreunde Lotte in der Winterpause an, keinen Ersatz verpflichten zu wollen. Eine Aussage, die vor allem Bernd Rosinger gefreut haben dürfte. Der 28-Jährige kam in der laufenden Saison selten zum Zug und wurde bei seinen acht Einsätzen jeweils nur eingewechselt.

Erstes Tor seit November 2016

Nach einer guten Vorbereitung schenkte Trainer Andreas Golombek dem 28-Jährigen gegen Zwickau das Vertrauen und zog den gebürtigen Oberpfälzer Max Wegner sowie Kevin Freiberger vor. Rosinger zahlte das Vertrauen mit seinem ersten Drittliga-Treffer seit 427 Tagen – dem 6:0 gegen Paderborn Mitte November 2016 – zurück. 

Nach starker Lindner-Vorarbeit, dessen technische Qualitäten Golombek im Vorfeld der Partie bereits ankündigte, stand Rosinger dort, wo ein Mittelstürmer stehen muss und staubte aus kurzer Entfernung zum 1:0 ab, das letztlich zum wichtigen Sieg reichte.