SpVgg Unterhaching: Kroll verlängert

Ersatzkeeper bleibt bis 2022

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 15.04.2020 | 15:31

 

Steve Kroll von der SpVgg Unterhaching

Steve Kroll wird als zuverlässiger Teamspieler geschätzt. ©Imago images/Lackovic

Die SpVgg Unterhaching lässt sich weiterhin nicht von Planungen für die neue Saison abbringen. Nachdem in den vergangenen Tagen erst mit Trainer Claus Schromm und Führungsspieler Dominik Stahl verlängert wurde, bekam nun Keeper Steve kroll ein neues Arbeitspapier.

Unterstützung für Mantl

Die Nummer Zwei im Tor der Spielvereinigung ist nun bis 2022 an den Verein gebunden. "Die bisherige Saison hat absolut gezeigt, dass wir uns sportlich und menschlich auf Steve verlassen können", erklärt Steffen Galm, Leiter Kaderplanung und Entwicklung. Besonders hob Galm die Unterstützung hervor, die sich Kroll und Stammkeeper Nico Mantl gegenseitig zuteil werden lassen. 

Kroll war im Sommer von Absteiger Sportfreunde Lotte nach Bayern gekommen. Dort war der 22-Jährige Stammtorwart, nachdem er zuvor vornehmlich in der Regionalliga unterwegs war. Bei den Hachingern ist Kroll die klare Nummer zwei. An Eigengewächs Nico Mantl führt kein Weg vorbei.

Einmal durfte der gebürtige Berliner seinen Kollegen in der 3. Liga vertreten, musste beim 1:1 gegen den FCK nur einmal hinter sich greifen. Ansonsten blieben ihm nur vier Einsätze im Landespokal.

Die Torwartposition kann damit für Trainer Schromm abgehakt werden, Mantl hat noch Vertrag bis 2023, die Back-Up-Frage ist ebenfalls geklärt. Auch der 41-Jährige Michael Gurski hat als dritter im Bunde noch einen bis 2021 gültigen Kontrakt.