SpVgg Unterhaching: Schromm denkt schon an nächste Saison

Früher Klassenerhalt für mehr Planungsmöglichkeiten erwünscht

Hachings Coach Claus Schromm hofft auf frühen Klassenerhalt

Mit Hachings Zwischenbilanz zufrieden: Trainer Claus Schromm © imago/foto2press

Bei der SpVgg Unterhaching reifen erste Träume vom frühzeitigen Klassenerhalt. Durch den deutlichen 4:0-Erfolg im Duell der Aufsteiger mit dem SV Meppen haben sich die Münchner Vorstädter vorerst sogar im oberen Tabellenviertel festgesetzt und nehmen ihr Saisonziel bereits konkret ins Visier.

Wenn wir so weitermachen, halten wir die Liga früh. (Hachings Trainer Claus Schromm)

Trainer Claus Schromm jedenfalls scheute sich nach dem abermals überzeugenden Auftritt seines Teams nicht vor einer zuversichtlichen Zukunftsprognose: „Wenn wir so weitermachen, dann halten wir die Liga früh. Für unsere Planung für die nächste Saison wäre es eine schöne Geschichte, wenn wir früh die Klasse halten könnten“, sagte der 48-Jährige im Fachmagazin Kicker.

Beruhigendes Polster zur Gefahrenzone

Zumindest bis auf Weiteres hat Haching sich durch den zweiten Erfolg ohne Gegentor ein beruhigendes Polster zur Abstiegszone geschaffen. Mit fünf Siegen in den ersten zehn Punktspielen nach dem Aufstieg konnte Schromms Mannschaft ihre Drittliga-Tauglichkeit auch schon wiederholt unter Beweis stellen.

Präsident Manfred Schwabl zollte dem Team denn auch in einer Zwischenbilanz Anerkennung und Respekt für zuletzt sogar vier „Dreier“ in sechs Begegnungen: „Das kann sich sehen lassen“, meinte der frühere Nationalspieler zur bisherigen Punktausbeute und bescheinigte Schromm gute Arbeit: „Generell war für mich wichtig, eine Entwicklung zu sehen.“

Besonders in der Defensive registrierte Schwabl nach der Begegnung mit Meppen im Vergleich zu Saisonbeginn spürbare Verbesserungen beim ehemaligen Bundesligisten. „Wichtig war“, meinte Hachings Vereinschef, „dass wir jetzt zweimal hintereinander die Null gehalten haben.“ In der Anfangsphase der laufenden Spielzeit wäre Hachings Abwehr noch „zu fahrlässig“ gewesen, doch mittlerweile habe sich die Mannschaft „gefangen“.

Mit der soliden Abwehr als Basis wil Schromm auf dem eingeschlagenen Erfolgspfad bleiben. Sein Team könne bisher „total zufrieden sein“, und das Ziel müsse „primär sein, unseren Weg weiterzugehen“.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!