SpVgg Unterhaching: Schwabl bleibt Präsident

Ex-Profi ist seit 2012 im Amt

Seit 2012 leitet Manfred Schwabl als Präsident die Geschicke des Klubs.

Führten die SpVgg Unterhaching ins obere Tabellen-Drittel: Trainer Claus Schromm (l.) und Manfred Schwabl. ©Imago/Jan Huebner

Die Mitglieder der SpVgg Unterhaching haben abgestimmt und Manfred Schwabl mit 100% der Stimmen als Präsident wiedergewählt. Das gab der Drittligist am Tag nach der Mitgliederversammlung bekannt.

Der ehemalige Profi, der in seiner Karriere für den FC Bayern München, den 1. FC Nürnberg und 1860 München über 300 Spiele im deutschen Oberhaus absolvierte, kam im Mai 2010 als Nachwuchskoordinator nach Unterhaching.

Präsident seit 2012

Zwischen September September 2011 und Januar 2014 war der 52-Jährige als Sportlicher Leiter aktiv, seit Sommer 2012 ist er Präsident des Klubs. Außerdem wurde auf der Mitgliederversammlung die bereits angekündigte Ausgliederung der Profi-Abteilung und der Juniorenmannschaften von der U16 bis zur U19 beschlossen.

Eine Mehrheit von 99,24% der anwesenden Mitglieder sprach sich dafür aus, lediglich ein Mitglied enthielt sich.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!