Stefan Krämer benötigt im Landespokal den zweiten Anzug

Ein Virus legt einige Spieler flach

Stefan Krämer muss krankheitsbedingt auf eine Reihe von Spielern verzichten.

Muss für den Landespokal ein wenig an seiner Stammformation basteln: Stefan Krämer. ©Imago/Eibner

In der Liga ist der KFC Uerdingen nach zuletzt zwei Siegen in Folge wieder in der Spur. Im Achtelfinale des Landespokals heißt es für Stefan Krämer, auf eine B-Elf zu setzen. Für das Gastspiel beim Oberligisten SF Baumberg muss der Trainer auf eine Reihe von Spielern verzichten.

Ein halbes Dutzend liegt flach

Einige Spieler hat es bös erwischt, denn zurzeit grassiert ein Virus durch die Mannschaft. So fallen für die heutige Partie in Monheim die Spieler Kevin Großkreutz, Christian Dorda, Maurice Litka, Lucas Musculus, Tanju Ötztürk und Lukas Schelenz aus. Das ist nun die Gelegenheit für den einen oder anderen aus der zweiten Reihe, wieder auf sich aufmerksam zu machen.

Für die Außenverteidigerpositionen bringen sich wohl zuerst Alexander Bitroff (rechts) und Dennis Chessa (links) ins Gespräch. Beide kamen bis dato nur zu jeweils einem Einsatz über 90 Minuten in der Liga und an ihren jeweiligen Konkurrenten Großkeutz und Dorda nicht vorbei. Ebenso könnte es heute auch wieder zu einem Einsatz von Kai Schwertfeger (für Ötztürk) kommen, der bereits zuvor beide Spiele im Landespokal über die volle Länge absolvierte.

Die jetzige Länderspielpause kommt da in Uerdingen aufgrund der Krankenliste wie gerufen. Immerhin sollten so – mit Ausnahme der Langzeitverletzten Dennis Daube, Ali Ibrahimaj und Mario Erb – bis zum 12. Spieltag wieder alle Mann an Bord sein.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!