SV Meppen feiert historischen Sieg

Sechs Tore gegen den FCK

Valdet Rama gegen den FCK.

Valdet Rama steuerte zwei Treffer zum historischen Sieg des SV Meppen bei. ©imago images/Werner Scholz

Einen selbstbewussten SV Meppen hatte Christian Neidhart vor dem Heimspiel gegen den FCK angekündigt, ein selbstbewusster SV Meppen präsentierte sich am Samstag den eigenen Fans. Mit 6:1 schossen die Emsländer die Gäste aus dem Stadion und hätten es sogar noch deutlicher machen können.

Mit ihrem wie entfesselnden Auftritt schaffte es die Mannschaft aber auch so, sich in die Rekordbücher des Klubs einzutragen. Sechs Treffer in einem Spiel, das gab es in der – zugegebenermaßen noch kurzen – Drittliga-Historie des SVM noch nicht.

Erstmals mehr als vier Treffer in einer Partie

Der bislang höchste Sieg durfte nach dem Aufstieg in der Saison 2017/18 bejubelt werden, als Meppen am 6. Spieltag den FSV Zwickau mit 4:0 nach Hause schickte. Vier Treffer gelangen auch jeweils beim 4:2 über Braunschweig (18/19) und Chemnitz (19/20).

„Wenn es was zu meckern gibt, dann das wir zu wenig aus den Chancen gemacht haben. Wir hätten heute richtig was fürs Torverhältnis tun können“, fand Neidhart nach der Partie bei Magenta Sport doch noch ein Haar in der Suppe. In Anbetracht des Meppener Auftretens und Tabellenplatz acht darf die Aussage des 50-Jährigen aber durchaus süffisant verstanden werden.

In Torlaune kann sich Meppen am kommenden Freitag wieder zeigen, wenn es an den Dallenberg geht. Die Würzburger Kickers stellen mit 22 Gegentreffern die schwächste Defensive der Liga, dürften sich nach dem Sieg in Mannheim aber ebenfalls im Aufwind befinden.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose bwin App holen & bequem auf das nächste Meppen-Spiel tippen!