SV Meppen: Hänsch bleibt Partner

Signal für die Zukunft

Choreo der SV Meppen Fans

Choreo in der Hänsch Arena – diesen Namen behält das Geläuf des SVM bis mindestens 2024 bei. ©Imago images/Nordphoto

Seit drei Spielzeiten in Folge kickt sich der SV Meppen mal mehr, mal weniger erfolgreich durch die dritte Liga. Dabei misst er sich wöchentlich mit den ehemals ganz großen Vereinen der deutschen Fußballgeschichte – und besteht den Vergleich, wie vor wenigen Wochen im Heimspiel gegen den FCK zu sehen war.

Was dahinter steckt: Kontinuität zum Einen in personeller Hinsicht, zum Beispiel was die Trainerposition angeht, und zum Anderen im Sponsoren-Pool. Darin spielt die Firma Hänsch seit 2014 eine Schlüsselrolle – und wird dies auch weiterhin tun.

Namensrechte gesichert

Wie der SVM am heutigen Dienstag vermeldte, verlängerte die Hänsch Holding GmbH den Vertrag als Premiumpartner vorzeitig bis 2024 und sichert sich dadurch weiterhin die Namensrechte am Meppener Stadion, bundesweit bekannt unter Hänsch Arena.

„Die entfachte Euphorie nach dem Aufstieg in die dritte Liga ist in der gesamten Region Emsland deutlich zu spüren. Ohne die Unterstützung eines starken Premium-Partners wie Hänsch, können langfristig die sportlichen und wirtschaftlichen Ziele nicht eingehalten werden“, so SVM-Vorstandssprecher Andreas Kremer zur Bedeutung der Vertragsverlängerung mit dem Unternehmen.

Dieses identifiziert sich wie auch der SV Meppen mit der Region Emsland, sodass die Partnerschaft der beiden Parteien wie die Faust aufs Auge passt. Hans-Jürgen Hänsch geht von einer „weiterhin effektiven Zusammenarbeit“ zwischen dem Unternehmen für optische und akustische Warnsysteme und dem Verein aus.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose XTiP App holen & bequem auf das nächste Meppen-Spiel tippen!