SV Meppen leiht Plogmann

Reaktion auf Harsman-Verletzung

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 26.08.2020 | 12:42
Luca Plogmann bei Werder Bremen

Luca Plogmann hofft auf Spielpraxis in der 3. Liga. ©Imago mages/foto2press

Der SV Meppen hat auf die Verletzung von Ersatzkeeper Matthis Harsman reagiert und in Luca Plogmann einen neuen Keeper verpflichtet. Der 20-Jährige wird von Werder Bremen ausgeliehen.

Damit nutzt Trainer Torsten Frings seine guten Kontakte zum SV Werder um einen echten Engpass zu beheben. Mit Jeroen Gies hatte nämlich im Sommer die Nummer drei den Verein verlassen, Harsman und Domaschke sollten die neue Saison alleine bestreiten.

Im zweiten Anlauf in Liga 3

„Luca ist ein hochbegabter Torwart – einer der größten Torwarttalente im deutschen Fußball. Er hat bei uns nun die Gelegenheit seine Qualität unter Beweis zu stellen“, bedachte Frings seinen neuen Schlussmann mit Vorschusslorbeeren.

Ob Plogmann im Emsland die erhoffte Spielpraxis bekommt, bleibt abzuwarten. Erik Domaschke war in den letzten Jahren stets unangefochten, auch wenn es in der letzten Saison einige Wackler des Routiniers gab.

Plogmann wartet schon länger auf eine Gelegenheit, sich oberhalb der Regionalliga zu zeigen, war im letzten Sommer auch Kandidat bei den Würzburger Kickers. Stattdessen blieb er Torwart der Werder U23, da sich sein dortiger Konkurrent Michael Zetterer in die Niederlande verleihen ließ.

Im Kampf um das Profi-Tor hatte der gebürtige Bremer aber nur schlechte Karten. Selbst wenn Jiri Pavlenka oder Stefanos Kapino den Verein noch verlassen würden, wäre maximal ein Platz auf der Bank drin, was gleichzeitig Einsätze in der Regionalliga unmöglich machen würde.