SV Meppen: Maul neuer Geschäftsführer

Gebürtiger Jenenser übernimmt im Emsland

Ronald Maul, Ex-Profi und neuer Geschäftsführer in Meppen

Ronald Maul, hier noch aktiv in Diensten für den FC Carl Zeiss Jena, schließt sich dem SV Meppen an. ©Imago/Camera4 Jim

Rund zwei Wochen nach dem Aufstieg in die 3.Liga stellt sich der SV Meppen professioneller auf und hat einen neuen Geschäftsführer gefunden. Ex-Bundesligaspieler Ronald Maul übernimmt ab dem 19.06.2017 die Geschicke im Emsland. Der gebürtige Jenenser wird bereits in der kommenden Woche seine Tätigkeit aufnehmen.

Maul als „Idealbesetzung“

Sportlich kann Maul, der mit seinen ehemaligen Vereinen in drei Anläufen noch nie gegen den SVM gewinnen konnte, zwar keine Verbindung zum Drittligaaufsteiger aufweisen, dennoch konnten ihn die Verantwortlichen um Andreas Kremer ins Emsland lotsen.

Ronny ist eine ideale Besetzung. (Andreas Kremer)

„Ronny ist eine ideale Besetzung. Er hat selbst höherklassig Fußball gespielt und verfügt über ein unglaubliches Netzwerk. Maul soll sich mit André Dieker auch um die Bereiche Sponsoring und Vermarktung kümmern“, zeigt sich Vorstandssprecher Andreas Kremer auf der Vereinshomepage sehr erfreut über die Neuverpflichtung und gibt zudem erste Einblicke in den Aufgabenbereich.

Nach seiner aktiven Zeit als Profi, in der Maul es auf über 170 Erst- und knapp 130 Zweitligaspiele brachte, war der 44-Jährige schon in verschiedenen Funktionen abseits des Platzes tätig. Bei Rot-Weiß Ahlen fungierte er eine Zeit lang als Sportlicher Leiter, auch beim FC Gütersloh verantwortete er sich in dieser Position. Auch in der 3.Liga kennt sich der frühere Nationalspieler gut aus, wie er erst vergangene Woche gegenüber Liga-Drei.de erklärte.

Wo landet Meppen 2018? Jetzt wetten!