SV Meppen: Restprogramm 2018/19

Diese Gegner warten noch auf die Emsländer

Steffen Puttkammer (r.) foult Florian Pick.

Die Chancen stehen gut, dass sich Meppen und der FCK auch im nächsten Jahr in der 3. Liga treffen. ©Imago/Eibner

Beim SV Meppen darf man sich berechtigte Hoffnungen machen, in ein drittes Drittliga-Jahr zu gehen. Zwar treffen die Emsländer im restlichen Saisonverlauf noch auf die beiden Aufstiegskandidaten Halle und Karlsruhe, aber auch direkte Duelle mit Mannschaften aus dem unteren Drittel stehen noch aus.

Großaspach Ende März und Jena am vorletzten Spieltag, dazu Fortuna Köln und Zwickau kann der SVM auf Abstand halten und sein Polster auf die Abstiegszone damit vergrößern. Die Saison endet schließlich mit einer Fahrt auf den Betzenberg.

In der Hinrunde holte die Elf von Trainer Christian Neidhart aus den Partien gegen seine neun verbleibenden Gegner zehn Punkte. Eine erneute Ausbeute in dieser Größenordnung dürfte für den Klassenerhalt reichen.

Hier geht’s zum gesamten Restprogramm der 3.Liga 2018/19.

Schon Mitglied beim jungen Wettanbieter NEO.bet? Jetzt aktuelle NEO.bet Erfahrungen lesen & mit bis zu 150€ gratis Guthaben auf Meppen-Sieg wetten!