SV Meppen: Undav erwartet Mentalitätsspiel

Angreifer hat Vertrauen in seine Mitspieler

Deniz Undav (m.) beim Torjubel gegen Magdeburg.

Von Deniz Undav (m.) wird am Samstag nichts zu hören sein: Der Angreifer fehlt gesperrt. ©imago images/Werner Scholz

Auf dem Papier erwartet den SV Meppen am Wochenende eine vermeintlich leichte Aufgabe, die Emsländern werden auswärts beim Tabellenletzten Carl Zeiss Jena gefordert sein. In Anbetracht der zuletzt ansteigenden Formkurve des Gegners warnt Deniz Undav allerdings davor, den FCC zu unterschätzen.

„Uns erwartet ein Mentalitätsspiel, in dem es viel um den Willen gehen wird“, erklärt der Angreifer im Interview mit dfb.de. Auf den mit 14 Treffern und zehn Vorlagen erfolgreichsten Scorer der 3. Liga wird Meppen bei der Fahrt nach Jena allerdings verzichten müssen: Bei der Punkteteilung mit 1860 handelte sich Undav seine fünfte gelbe Karte ein.

Egal wer am Samstag spielt: Wir werden es als Einheit gut machen. (Deniz Undav)

Sorgen, dass es wie am 10. Spieltag laufen könnte, als er das Heimspiel gegen Uerdingen nach einer gelb-roten Karte verpasste und Meppen mit 1:2 verlor, macht sich der Angreifer allerdings nicht. „Das beunruhigt mich aber nicht. Seitdem ist viel Zeit vergangen, wir haben uns als Mannschaft noch mehr gefestigt und weiterentwickelt. Ich bin überzeugt: Egal wer am Samstag spielt: Wir werden es als Einheit gut machen“, hat Undav vollstes Vertrauen in seine Mitspieler.

So darf sich gegen Jena Julius Düker Hoffnungen machen, zu seinem sechsten Startelfeinsatz zu kommen. Der Sommer-Neuzugang aus Paderborn musste sich bisher mit der Rolle des Back-Up hinter Undav begnügen, welcher freilich Trainer Christian Neidhart bisher wenig Anlass dafür gab, Veränderungen an der Stürmer-Hackordnung vorzunehmen.

Saisonziel bleibt (vorerst) der Klassenerhalt

Dass der Relegationsplatz vor dem Spieltag nur sechs Punkte entfernt ist, will Undav zudem nicht überbewerten. Die Konzentration des SVM liege weiterhin auf dem vorrangigen Saisonziel, schnellstmöglich die für den Klassenerhalt wohl nötigen 44 oder 45 Punkte einzufahren.

„Wenn das der Fall ist, schauen wir, was noch möglich ist“, vertagt der 23-Jährige eine Aussage über ein neues Ziel auf die kommenden Wochen. Kompensieren die Mitspieler seinen Ausfall, könnte das schon bald der Fall sein: Vor der Fahrt nach Jena hat Meppen bereits 35 Punkte auf dem Konto.

Schon Mitglied bei Wettanbieter tipico? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!