SV Wehen Wiesbaden: Rehm verlängert bis 2021

Seit Februar 2017 Cheftrainer der Hessen

Mit 45 Siegen und zwölf Unentschieden aus 81 Spielen kann sich die Bilanz von Rüdiger Rehm beim SV Wehen Wiesbaden sehen lassen.

Unter Rüdiger Rehm holte Wehen Wiesbaden in 81 Spielen im Schnitt 1,81 Punkte pro Partie. ©Imago/Picture Point

Der SV Wehen Wiesbaden hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag seines Cheftrainers Rüdiger Rehm bis Sommer 2021 verlängert. Das gab der Drittligist auf der Mitgliederversammlung des Muttervereins SV Wehen-1926 Taunusstein e. V. am Donnerstag Abend bekannt.

Rehm übernahm die Hessen Mitte Februar 2017 auf dem 18. Tabellenplatz vom heutigen Sportdirektor Christian Hock, der interimsweise für Torsten Fröhling eingesprungen war. Unter Rehm stabilisierte sich die Mannschaft, gewann die ersten vier Spiele und beendete die Saison auf dem siebten Tabellenplatz.

Rehm findet Lösungen

In der vergangenen Saison spielte Wehen Wiesbaden konstant um den Aufstieg mit und stand lange Zeit auf dem dritten Rang. Durch vier Niederlagen an den letzten sechs Spieltagen musste man dem Karlsruher SC aber noch den Vortritt lassen und beendete die Spielzeit auf dem vierten Platz.

Von dem eingeschlagenen Weg sind wir absolut überzeugt. (Präsident Markus Hankammer)

In der laufenden Saison stabilisierte Rehm das Team nach einem schwachen Start. Vor dem Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte am Samstag beträgt der Rückstand auf die Aufstiegsplätze fünf Punkte.

„Von dem eingeschlagenen Weg sind wir absolut überzeugt, und daher sind wir sehr froh und glücklich, dass die wichtigsten Stabilisatoren und Entscheidungsträger im sportlichen Bereich die Zukunft des SVWW weiterhin gestalten werden“, so Präsident Markus Hankammer.

Neben Rehm verlängerte auch dessen langjähriger Co-Trainer Mike Krannich seinen Vertrag bis 2021. Der 46-Jährige arbeitete bereits in Göppingen, Großaspach und Bielefeld an Rehms Seite.

Profivertrag für U19-Leistungsträger

Eine weitere Personalie verkündete Hock auf der Mitgliederversammlung. Giona Leibold, Mittelfeldspieler und Leistungsträger der U19, unterzeichnete einen ab dem kommenden Sommer gültigen Profivertrag.

„Große Freude macht uns auch die ausgezeichnete Arbeit in unserem Nachwuchsleistungszentrum, die durch den Profivertrag für Giona Leibold wertvolle Früchte trägt. Die Ausbildung unserer Talente und ihre Heranführung an den Profikader bilden einen wichtigen Baustein unserer Zukunft“, erklärte Hankammer.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!