Unterhaching: Auch Hong vor Absprung

Vertrag des Koreaners läuft aus

Hyeon-seok Hong von der SpVgg Unterhaching

Hyeon-seok Hong schaffte den Sprung in den deutschen Profi-Bereich. ©Imago images/foto2press

Die SpVgg Unterhaching plant nach vollkommen missratener Rückrunde einen mittelfristigen Neuaufbau, um in die 2. Bundesliga zurückzukehren. Dazu werden Veränderungen im Kader vorgenommen. Neue Spieler wurden schon vorgestellt, einige werden die Hachinger verlassen.

„Drei bis vier Spielern werden wir nahelegen, den Verein zu wechseln, weil sie einfach keine Chance mehr haben. Lieber tut’s jetzt weh, bevor es die ganze Saison wehtut.“, sagte Präsident Manfred Schwabl dem Merkur erst am vergangenen Freitag.

Spur führt ins Ausland

Wie Liga-Drei.de bereits berichtete, steht zum Beispiel Dominik Widemann vor dem Abschied. Nach unseren Informationen gilt das auch für Hyeon-seok Hong, dessen Vertrag ausläuft und offenbar nicht verlängert wird.

Der zentrale Mittelfeldspieler gehörte zu den Talenten, die in gewisser Weise von der Krise nach dem Winter profitierten. Während sich etwa Orestis Kiomourtzoglou endgültig zu Stammspieler aufschwang, schaffte es der 19-jährige Hong seit Februar immerhin fast immer in den Kader, lief dreimal von Beginn an auf und wurde viermal eingewechselt.

Obwohl sich Hong, der Anfang 2018 aus Korea in den Nachwuchs der Spielvereinigung wechselte, in Deutschland sehr wohl fühlt, könnte sein Weg ins benachbarte Ausland zu führen, wo es einzelne Interessenten gibt. 

Schon Mitglied bei Wettanbieter XTiP? Jetzt aktuelle XTiP Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette kassieren!