Vereinsloser Spieler: Wohin wechselt Denis Streker?

26-Jähriger hat "richtig Bock zu kicken"

Denis Streker am Ball für FSV Frankfurt

32 Drittliga-Partien absolvierte Denis Streker – folgen noch weitere? ©Imago/Picture Point Le

Denis Streker hat im Profifußball bereits einiges erlebt, momentan ist der 26-Jährige allerdings vereinslos. Über die Hinrunde hielt er sich beim Regionalligisten TSV Schott-Mainz fit, zurzeit trainiert er täglich alleine und hat sich dafür „zuhause ein eigenes Fitnessstudio eingerichtet“, wie er Liga-Drei.de verriet.

Zwickau war interessiert

Neben Krafttraining steht auch Ausdauertraining auf dem Programm. Von mangelnder Fitness kann also bei Streker wahrlich nicht die Rede sein. Dennoch kam eine Verpflichtung durch Preußen Münster, wo Streker am Anfang des Jahres ein Probetraining bestritt, nicht zustande.

Nach Liga-Drei.de-Infos war auch der FSV Zwickau an Streker interessiert. Allerdings wurde es nichts mit einem Engagement des variablen Mittelfeldkickers, der „am allerliebsten Sechser, aber auch gerne in der Innenverteidigung“ spielt, bei den Schwänen.

Informiert und motiviert

Das Ziel Liga drei hat der bundesligaerfahrene Kicker (vier Spiele für die TSG Hoffenheim) freilich dennoch nicht aus den Augen verloren, jedoch müsse es bei einem Engagement „von beiden Seiten zu 100 Prozent passen“. Obwohl er momentan nicht auf dem Platz steht, ist er aktuell noch mit Leib und Seele dabei.

„Ich schaue jedes Wochenende dritte Liga“, so Streker. „Erst am Wochenende war ich bei Karlsruhe gegen Haching im Stadion, auch weil beim KSC mit Fabian Schleusener ein guter Freund von mir spielt.“ Außerdem freut Streker die Entwicklung von Ex-Verein Wehen Wiesbaden. „Ich hoffe, dass sie unter die ersten drei kommen. Das wäre auch für die Stadt Wiesbaden enorm wichtig.“

Ich bin topfit, brenne darauf, wieder auf dem Platz zu stehen (Denis Streker)

Wie motiviert der gebürtige Mainzer an seinem Comeback in Deutschlands dritthöchster Spielklasse arbeitet, lässt er am Ende des Gesprächs mit Liga-Drei.de durchblicken. „Ich bin topfit, brenne darauf, wieder auf dem Platz zu stehen und habe richtig Bock zu kicken.“ Aufgrund Strekers Erfahrung, Motivation sowie der Spielstärke im defensiven Mittelfeld dürfte er wohl bei weiteren Drittligisten zumindest auf dem Zettel stehen.