VfL Osnabrück: Amenyido kommt vom BVB

Offensivspieler unterschreibt für ein Jahr

Daniel Thioune trainiert den VfL Osnabrück

Legt bei Transfers Augenmerk auf die Offensive: VfL-Trainer Daniel Thioune. ©Imago/Osnapix

Der VfL Osnabrück verstärkt weiter seine Offensive. Etienne Amenyido kommt aus der U23 von Borussia Dortmund an die Bremer Brücke. Der Offensivspieler kostet keine Ablöse und erhält zunächst einen Vertrag für ein Jahr. Eine Option für eine weitere Spielzeit ist allerdings Bestandteil des Arbeitspapiers.

Verpflichtung nach langer Beobachtung

Der 20-Jährige hatte bereits im März beim VfL vorgespielt und wurde nun verpflichtet. In der letzten Hinrunde war der Rechtsfuß an Venlo ausgeliehen, wo er zweimal in der niederländischen Eredivisie auflief.  Beim BVB war er in sämtlichen Junioren-Teams aktiv und wurde zwei Mal Deutscher A-Jugend-Meister.

„Neben seiner Hauptposition als Mittelstürmer ist er auch vielseitig auf anderen Positionen in der Offensive einsetzbar. Wir freuen uns auf einen jungen, ambitionierten Spieler, der neben seinen fußballerischen Qualitäten auch ein hohes Maß an Bereitschaft mitbringt,“ sagte VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes zum jüngsten Transfer.

Mit Manuel Farrona Pulido und David Blacha hatte der VfL in den vergangenen Tagen bereits zwei Neuzugänge geholt, die das Offensivspiel beleben sollen.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!