VfL Osnabrück: Handlungsdruck durch Bickel-Ausfall

Enochs hofft auf zusätzliche Verstärkung

Christian Bickel vom VfL Osnabrück

Christian Bickel zog sich im Spiel gegen Wehen Wiesbaden einen Kreuzbandriss zu. ©Imago/mpk

Beim VfL Osnabrück wächst angesichts des Verletzungspechs der Handlungsdruck. Durch das monatelange Aus für Neuzugang Christian Bickel (Kreuzbandriss) und auch die Zwangspause für Abwehrspieler Konstantin Engel will Trainer Joe Enochs die Suche nach neuen Spielern wieder intensivieren.

Wir sondieren ständig den Spielermarkt. (VfL-Trainer Joe Enochs)

Aus sportlicher Sicht sieht Enochs laut einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung aufgrund der Verletzungsmisere bei den Niedersachsen in jedem Fall Nachbesserungsbedarf in seinem Kader. „Wir sondieren ständig den Spielermarkt“, sagte der VfL-Coach nach den Hiobsbotschaften im Anschluss an die ohnehin schon ausgesprochen enttäuschende Heimpremiere gegen den neuen Tabellenführer SV Wehen Wiesbaden (0:4).

Möglichkeiten durch finanzielle Zwänge begrenzt

Enochs wies allerdings zugleich auf die begrenzten Möglichkeiten der Lila-Weißen hin. Weitere Neuverpflichtungen müssten auch in den finanziell Rahmen des Klubs passen, meinte der 45-Jährige.

Der sportlich gerade einmal mäßige Saisonstart mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Begegnungen lässt Osnabrück jedoch kaum Alternativen. Schließlich war Bickel vom Ligarivalen SC Paderborn erst zu Beginn der angebrochenen Spielzeit ausgeliehen worden, um die Qualität im offensiven Mittelfeld zu steigern. Ohne den 26-Jährigen klafft in diesem Mannschaftsteil nun erst einmal wieder eine Lücke.

Für Osnabrücks nächstes Punktspiel bereits am kommenden Mittwoch beim Tabellenzweiten Fortuna Köln deutet sich zunächst allerdings eine Interimslösung an. Enochs nannte schon „denkbar“, dass Bashkim Renneke Bickels Position übernehmen könnte. Für Engel (rund zehn Tage Pause wegen Kniestauchung und Zerrung des Kniegelenks) scheint in der Innenverteidigung Christian Groß die beste Alternative zu sein.

Trotz des Schocks durch die beiden Verletzungen fordert Enochs von seiner Mannschaft in Köln eine Verbesserung in allen Bereichen. Gegen Wiesbaden habe sich die Defensive „amateurhaft“ verhalten und dem Angriff „der Killerinsntinkt gefehlt“, konstatierte der US-Amerikaner.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & risikofrei wetten! (Tipp falsch = Geld zurück)