VfL Osnabrück: Körber und Dercho nicht im Training

Beide Spieler fehlten zum Auftakt der Trainingswoche

Alexander Derco im Duell mit einem Würzburger Kicker

Alexander Dercho muss sich nach seiner Sprunggelenksverletzung noch etwas gedulden. ©imago/Kirchner-Media

Heute startet der VfL Osnabrück in die Trainingswoche. Doch bei der Vorbereitung auf die Partie am Samstag gegen Karlsruhe fehlen sowohl Torhüter Nils Körber als auch Linksverteidiger Alexander Dercho. Wann sie wieder einsteigen können, ist noch fraglich.

Dercho fällt höchstwahrscheinlich aus

Alexander Dercho leidet an einer Sprunggelenksverletzung.  Das Spiel gegen den KSC kommt laut NOZ wohl zu früh für den 31-Jährigen, der sich die Verletzung in der Heimpartie gegen Preußen Münster zugezogen hat und seitdem pausieren muss. So würde aller Voraussicht nach wie gegen Halle erneut Konstantin Engel von der rechten auf die linke Abwehrseite wechseln.

Besser hingegen sieht es bei Nils Körber aus. Der Keeper erlitt in Halle einen Muskelfaserriss, der ihn zu rund zwei Wochen Pause zwingen sollte. Hundert prozentig wiederhergestellt ist der 21-Jährige noch nicht und setzt daher noch mit dem Training aus. Für einen Einsatz am Wochenende könnte es aber eventuell wieder reichen. Ansonsten steht Ersatzmann Philipp Kühn bereit, der seine Sache schon in der zweiten Hälfte beim Halleschen FC gut machte.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!