VfR Aalen: Myroslav Slavov kommt

Angreifer erhält Vertrag bis 2019

Myroslav Slavov jubelt

Jubelt künftig auf der Ostalb: Myroslav Slavov. ©Imago/Picture Point

Neuer Angreifer für den VfR: Vom Chemnitzer FC kommt Sturmtank Myroslav Slavov auf die Ostalb. Er erhält einen Vertrag bis 2019. „Myro ist ein wuchtiger Stürmer, der nicht nur über ein starkes Kopfballspiel verfügt, sondern seine Stärken auch im Kombinationsspiel hat“, so Coach Argirios Giannikis zum Transfer. „Seinen ausgeprägten Torriecher hat er nicht nur in Chemnitz, sondern bei allen seinen vorherigen Clubs unter Beweis gestellt.“

Instinktfußballer

In der Tat überzeugte Slavov in jeder seiner Stationen als Torjäger, sowohl beim BAK mit 25 Treffern in 47 Partien, als auch beim Kremser SC in der Landesliga Niederösterreich mit 45 Buden in ebenso vielen Spielen.

Das Niveau in Liga drei ist freilich ein anderes, allerdings beweisen auch seine zwölf Tore für Chemnitz, dass der ehemalige Junioren-Nationalspieler der Ukrainer auch in dieser Liga funktioniert.

Dies blieb neben den Aalenern auch den Konkurrenten nicht verborgen, durch seine guten Leistungen habe Slavov „Begehrlichkeiten bei vielen Clubs geweckt“, wie Präsidiumsmitglied Hermann Olschewski verrät. Den Ausschlag für den VfR gab letztlich gleich das erste Gespräch mit den Vereinsverantwortlichen, wie der Angreifer selbst durchblicken ließ.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!