VfR Aalen: Welzmüller ruft Abstiegskampf aus

Forderung nach mehr Aggressivität

Sieht Aalen im Abstiegskampf: Maximilian Welzmüller (vorne)

Fordert mehr Einsatz: Maximilian Welzmüller (vorne) © imago

Maximilian Welzmüller hat beim VfR Aalen angesichts der anhaltenden Negativserie von zuletzt sieben Spielen in Folge ohne Sieg den Abstiegskampf ausgerufen. Im Fachmagazin Kicker (Ausgabe vom 12.10.2017) wies der Mittelfeldspieler außerdem Spekulationen über Störungen im Mannschaftsgefüge zurück, beklagte allerdings zugleich vor dem Punktspiel gegen den FSV Zwickau (Samstag) mangelnde Bissigkeit seines Teams in den vergangenen Begegnungen.

Natürlich kämpfen wir um den Klassenerhalt. (VfR-Mittelfeldass Maximilian Welzmüller)

Laut Welzenmüller dürfen sich die Ostalbstädter über ihre Situation keinerlei Illusionen machen. „Natürlich kämpfen wir um den Klassenerhalt“, sagte der 27-Jährige mit Blick auf nur drei Punkte Vorsprung seines Teams auf die Abstiegsplätze.

Misere nach gutem Saisonstart

Aalen war mit neun Zählern aus den ersten vier Liga-Spielen überraschend gut in die Saison gestartet. Seitdem holte das Team von Trainer Peter Vollmann in sieben Begegnungen nur noch vier Zähler und verlor dabei außerdem seine beiden letzten Spiele. Auch auf eigenem Platz gingen zuletzt zwei Spiele nacheinander verloren.

Bei der Suche nach den Ursachen für die Misere tut sich Welzmüller schwer. Trotz stärkerer Leistungen als zu Saisonbeginn hätten die „Ergebnisse nicht mehr gestimmt“.

Atmosphärische Störungen innerhalb des Kaders dementierte der Antreiber allerdings. Es stimme total und es gebe auch keine Grüppchenbildung. Auch an Vollmann will Welzmüller nicht rütteln lassen: „Unser Trainer ist der absolut Richtige“

Für das Duell mit Zwickau erhofft sich der gebürtige Bayer die Wende. Ein Sieg sei für das Selbstvertrauen dringend nötig. Dafür müsste die Mannschaft jedoch auch wieder aggressiver zu Werke gehen und die Spielzüge des Gegners dauerhaft stören. Beides hätte zuletzt „ein bisschen gefehlt“.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!