Viktoria Köln: Holthaus bleibt an Bord

Linksverteidiger verlängert um ein Jahr

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Dienstag, 14.07.2020 | 14:26
Fabian Holthaus

Fabian Holthaus bleibt über den Sommer hinaus an der „Schäl Sick“. ©imago images/Revierfoto

Viktoria Köln wird auch in der kommenden Saison auf Fabian Holthaus zurückgreifen können. Wie die Höhenberger bekannt gaben, verlängerte der Linksverteidiger seinen auslaufenden Vertrag an der „Schäl Sick“ um ein weiteres Jahr.

„Fabian Holthaus ist ein Spieler mit einem sehr großen Leistungspotenzial, der in der vergangenen Saison aufgrund von Verletzungen leider immer wieder zurückgeworfen wurde. Wir sind davon überzeugt, dass er – wenn er gesund ist – unsere linke Seite mit seinen Fähigkeiten noch mehr verstärken wird“, erklärte Köln sportlicher Leiter Marcus Steegmann.

Hinten links besteht Bedarf

Holthaus wechselte vor einem Jahr von Absteiger Energie Cottbus zum damaligen Aufsteiger und traf erneut auf Pavel Dotchev: Unter dem heutigen Viktoria-Coach spielte er bereits bei Hansa Rostock.

Durch die Weiterbeschäftigung des 25-Jährigen hat Köln auf die Baustelle reagiert, die sich hinten links auftat. In der Vorsaison standen noch fünf Akteure für diese Position im Kader, mit Holthaus hat nun Einer aus diesem Quintett verlängert. An der „Schäl Sick“ hoffen die Verantwortlichen aber noch auf Jonas Carls, der zurück zu seinem Stammklub Schalke muss.

Dort soll der schnelle Außenverteidiger in der Vorbereitung seine Visitenkarte abgeben. Sollte der 23-Jährige in Gelsenkirchen keine Perspektive haben, besteht bei der Viktoria Hoffnung, ihn nochmals auf Leihbasis an den Rhein lotsen zu können. Doch auch unabhängig von Carls dürfte die Viktoria speziell in der Defensive die Augen offenhalten.