Viktoria Köln stellt NLZ neu auf

Marian Wilhelm rückt zu U19 auf

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Dienstag, 19.05.2020 | 13:30
Franz Wunderlich bei Viktoria Köln

Franz Wunderlich achtet bei der Umstrukturierung auf den Identifikationsfaktor. ©Imago images/osnapix

Viktoria Köln nutzt die Zeiten von Corona, um seinen Nachwuchsbereich auf neue Beine zu stellen. Dass Roland Koch eine schöpferische Pause einlegen will, ist schon länger bekannt, er wird durch den Sportlichen Leiter Christoph John sowie den organisatorischen Leiter Yannik Hohmann ersetzt.

Jetzt ist ist auch klar, wer die zuletzt von Jürgen Kohler trainierte U19 übernehmen wird. Wie die Viktoria am heutigen Dienstag bekannt gab, fällt dieser Aufgabenbereich künftig Marian Wilhelm zu. Der Inhaber der Trainer-A-Lizenz rückt von der U17 auf und geht damit den Weg seiner Spieler mit.

Wilhelm kennt sich aus

Dass er in die Fußstapfen von Weltmeister Jürgen Kohler tritt, dessen zum Saisonende auslaufender Vertrag nicht verlängert wird, sei „schon etwas Besonderes“, wie Wilhelm selbst sagt. Für die Viktoria war die Wahl Wilhelms eine Mischung aus fachlicher Kompetenz und Identifikation mit dem Verein.

„Wir haben uns bewusst für eine aufstrebende Persönlichkeit aus den eigenen Reihen entschieden. Marian Wilhelm ist seit vielen Jahren für uns tätig und hat sich kontinuierlich weiterentwickelt“, so Sportvorstand Franz Wunderlich über den bereits seit zehn Jahren im Verein tätigen Wilhelm. „Er ist Viktorianer durch und durch. Er kennt die Abläufe im Verein, die Spieler, unsere Philosophie und besitzt das nötige Herzblut für diese Position.“

Unterdessen wird die U17 der Viktoria künftig von Martin Grund trainiert. Er agierte zuletzt als Co-Trainer Kohlers in der A-Jugend und schloss jüngst ein sportwissenschaftliches Studium ab. Auch für die Position des U17-Trainers sei die Viktoria „auf der Suche nach einem Trainer aus den eigenen Reihen gewesen, der unseren sportlichen Vorstellungen entspricht“, so Wunderlich.