FCK gegen Hansa Rostock

Analyse, Aufstellung & Quote für den 21.04.2019

Kai Bülow (l.) gegen Christian Kühlwetter.

Im Hinspiel setzte sich Hansa deutlich durch, gelingt dem FCK die Revanche? ©imago images/Eibner

Kaiserslautern gegen Rostock: Vor der Saison wohl für nicht wenige ein Duell mit Aufstiegscharakter. Die Realität ist fünf Spieltage vor Schluss aber eine andere. Der FCK geht als Tabellenachter, Hansa als Fünfter ins Duell auf dem Betzenberg, mit dem Aufstieg haben beide Teams nichts mehr zu tun. Kann der FCH seinen deutlichen 4:1-Sieg aus dem Hinspiel wiederholen, oder gelingt dem FCK vor den eigenen Fans Revanche?

1. FC Kaiserslautern: Kapitän Hainault nach Sperre wieder da

Ausgerechnet gegen die beiden Kellerkinder Aalen und Cottbus stolperten die "Roten Teufel", mussten sich zuletzt dem VfR im Heimspiel mit 0:1 geschlagen geben und kamen gegen Energie nicht über ein Unentschieden hinaus.

Gegen Hansa dürfte Andre Hainault wieder für Lukas Gottwalt in die Dreierkette rücken, der Kanadier hat seine Gelbsperre abgesessen. Da Theodor Bergmann nach seiner Gehirnerschütterung noch fehlt, darf erneut Mads Albaek im offensiven Mittelfeld erwartet werden, Gino Fechner und Jan Löhmannsröben würden dann die Doppel-Sechs bilden.

Auf dem linken Flügel ist Florian Pick gesetzt, auf der anderen Seite muss der an einem Außenbandriss laborierende Dominik Schad ersetzt werden. Hier dürfte die Entscheidung von Trainer Sascha Hildmann zwischen Youngster Antonio Jonjic oder dem erfahrenden Christoph Hemlein fallen.

Hansa Rostock: Wer ersetzt Lukas Scherff?

Auch die "Kogge" strauchelte zuletzt gegen ein Team aus dem unteren Tabellenfeld, mit dem 1:2 gegen Jena kassierte sie ihre erste Niederlage nach zuvor sieben Spielen mit jeweils mindestens einem Punkt. Die Freude über den Einzug ins Finale des Landespokals unter der Woche währte aber nur kurz.

Zwar stach Pascal Breier mit einem Fünferpack hervor, doch Lukas Scherff musste dafür verletzt ausgewechselt werden. Beim 22-Jährigen besteht der Verdacht auf einen Kreuzbandriss.

Da mit Marcel Hilßner (Magen-Darm-Probleme) eine mögliche Alternative fraglich ist, könnte hier Nico Rieble eine eine defensive Option auf dem linken Flügel sein. In vorderster Front dürfte Trainer Jens Härtel auf das Trio Breier, Cebio Soukou und Merveille Biankadi zurückgreifen.

Unser abschließender Wett Tipp:

Hansa ist seit fünf Auswärtsspielen ungeschlagen und wird diese Bilanz am Betzenberg ausbauen. » Jetzt mit 11.00-Quote (statt 2.88) bei bet-at-home auf Hansa-Sieg wetten.