1. FC Magdeburg gegen FSV Zwickau

Analyse, Vorschau & Quote für den 25.01.2020

Charles Elie laprevotte vom 1. FC Magdeburg gegen Fabio Viteritti vom FSV Zwickau

Für Fabio Viteritti (r.) geht es am Samstag gegen seinen Ex-Trainer. ©Imago images/Picture Point

Zum Auftakt in die Restrunde wissen die Teams generell nicht, wo genau sie stehen. Bei Magdeburg wird diese Situation noch durch den Trainerwechsel kurz vor Weihnachten verschärft. "Péle" Wollitz übernahm von Stefan Krämer und soll der Mannschaft mehr Mentalität einimpfen. Davon hat der FSV Zwickau traditionell reichlich, muss aber auf wichtige Spieler verzichten. Die Partie dürfte nicht nur deshalb in beiden Fanlagern mit Neugier erwartet werden.

1. FC Magdeburg: Gelingt das Wollitz-Debüt?

Der FCM schloss das Jahr mit einem Punkt aus drei Spielen ab. Zu wenig, entschieden die Verantwortlichen und trennten sich von Stefan Krämer. Claus-Dieter Wollitz wurde als neuer starker Mann angestellt. Die Testspiele waren vielversprechend. Einer knappen Niederlage gegen den belgischen Erstligisten Mouscron folgte ein Remis gegen Zweitligist Aue und eines gegen Braunschweig.

Die beste Nachricht aus diesen Partien dürfte aber die Rückkehr von Mario Kvesic sein. Der Spielgestalter war praktisch die ganze Hinserie ausgefallen und ist nun wieder einsatzbereit. Mit ihm soll mehr Kreativität aus dem Mittelfeld kommen und der Angriff zu mehr Chancen kommen. Dort wurde mit Daniel Steininger zwar ein neuer Stürmer verpflichtet, ihm fehlen laut eigener Aussage aber noch ein paar Prozent für die Startelf.

So wird wohl erneut Sören Bertram als zweite Spitze neben Christian Beck auflaufen. Doch das Toreschießen gelang in der Vorbereitung nur bedingt, zudem ist mit Sirlord Conteh ein weiterer Offensivmann genau wie Thore Jacobsen Gesperrt. So muss sich der FCM wohl auch wieder auf seine Abwehr verlassen - mit 21 Gegentreffern immer noch die beste der Liga.

FSV Zwickau: Wer ersetzt Huth?

Zwickau schloss das Jahr auch nicht auf die beste Weise ab und ist seit vier Spielen ohne Sieg. Die Abstiegszone rückte näher. Die Testspiele ließen jedoch auf Besserung hoffen: Neben einem knappen 0:1 gegen Dynamo Dresden gab es zwei Siege. Doch die schlechte Nachricht des Winters ist die schwere Verletzung von Elias Huth.

Der Stürmer fällt mit Mittelfußbruch länger aus, womit acht Saisontore wegfallen. Trainer Joe Enochs muss entscheiden, ob er nun auf Gerrit Wegkamp als zweite Spitze setzt, oder einen beweglicheren Mann wie Marius Hauptmann neben Ronny König beordert.

Hinten wird die Rückkehr zur Dreierkette wohl alternativlos sein, denn mit Marcus Godinho und Maurice Hehne fallen beide potentielle Rechtsverteidiger aus. Morris Schröter dürfte den Flügel also alleine beackern. Vielleicht wir der erzwungene Abwehr-Umbau aber auch zur unerwarteten Lösung, denn seit sieben Spielen hielten die "Schwäne" nicht die Null.

Unser abschließender Wett Tipp:

Der Ausfall von Huth wiegt schwer, Zwickau konnte zudem auswärts wenig überzeugen. Der FCM gewinnt. Dazu empfehlen wir die erhöhte Quote von Bet3000. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.75) bei Bet3000 auf Magdeburg-Sieg wetten.