Vorschau auf Hansa gegen 1860 München

Analyse, Aufstellung & Quoten zum Spiel am 15.09.2018

Amaury Bischoff kontrolliert den Ball. Jetzt auf Hansa Rostock gegen 1860 München wetten.

Amaury Bischoff könnte gegen 1860 München in die Startelf rücken. ©Imago/foto2press

In welche Richtung geht es für die Kicker von Hansa Rostock? Das Duell mit Aufsteiger 1860 München (Anstoß: 14 Uhr) ist für die Ostseestädter durchaus richtungsweisend. Im Falle eines Sieges darf das Ensemble von Coach Pavel Dotchev oben anklopfen, ansonsten wären die Aufstiegsplätze erst einmal außer Sichtweite.

Aktuelle Quoten

AnbieterHansa gewinnt1860 gewinnt 
bet-at-home10.0011.00Jetzt wetten!
bwin2.452.67Jetzt wetten!
tipico2.352.60Jetzt wetten!

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Hansa Rostock: Breier als Soukou-Ersatz?

Die Rostocker konnten vor der Länderspielpause in Meppen gewinnen und ihre chronische Auswärtsschwäche vorert beenden. Davor allerdings hatte es gleich zwei Niederlagen gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte gesetzt, einerseits gegen Würzburg (0:4), andererseits gegen Haching.

Gegen 1860 nun können die Nordlichter nicht nur ihren jüngsten Aufwärtstrend bestätigen, sondern auch zeigen, dass sie über die nötigen Qualitäten verfügen, um oben ein Wörtchen mitreden zu können. Allerdings gibt es personell Sorgen zu beklagen, denn neben Dauerbrenner Lukas Scherff fehlt auch Toptorjäger Cebio Soukou angeschlagen. Hingegen sind Mirnes Pepic und Nico Rieble wieder einsatzbereit.

Für Soukou könnte Pascal Breier in vorderster Front neben Marco Königs starten. Ohne Soukou aber fehlt den Rostockern ohne Frage ein wichtiger Teil ihrer Offensivwucht. Breier kommt in bislang sechs Saisoneinsätzen auf einen Treffer, zeigte sich zuletzt im Landespokal mit fünf sehr zielsicher.

1860 München: Grimaldi meldet sich fit

Die Gäste aus Bayern haben inklusive des Erfolgs im Landespokals beim FC Memmingen die vergangenen drei Pflichtspiele allesamt gewonnen und dürften mit einer großen Portion Selbsvertrauen in diese Partie gehen. Auch die Löwen gieren nach den drei Zählern, um oben dranzubleiben.

Unter der Woche hatten die Münchner um gleich beide Mittelstürmer zittern müssen, sowohl Adriano Grimaldi als auch Sascha Mölders waren angeschlagen. Grimaldi allerdings hat seine Beschwerden ausgestanden und wird in Rostock starten – ein Plus, schließlich ist der Ex-Münsteraner aktuell bester Scorer der Liga (2 Tore, 5 Vorlagen). Kollege Mölders trainierte zwar bandagiert, ob er aufläuft, dürfte der Angreifer wohl kurzfristig selbst entscheiden.

Im Offensivvergleich liegen die Löwen also im Vorteil. Und auch defensiv stand die Elf von Trainer Daniel Bierofka zuletzt sicher, musste in den vergangenen drei Spielen nur einen Gegentreffer hinnehmen. Bei den Rostockern waren es derer sieben.

Unser abschließender Wett Tipp:

Auswärts waren die Darbeitungen der Löwen bislang schwankend. Hansa hat saisonübergreifend nur eines seiner vergangenen sieben Heimspiele verloren. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.45) auf Hansa-Sieg wetten.

 

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

AnbieterHansa gewinnt1860 gewinnt 
bet-at-home10.0011.00Jetzt wetten!
bwin2.452.67Jetzt wetten!
tipico2.352.60Jetzt wetten!