Hansa Rostock vs Hallescher FC: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose für den 18.03.2019

Merveille Biankadi von Hansa Rostock gegen Björn Jopek vom HFC

Kann Halle seine schlechte Serie gegen Rostock beenden? ©Imago/Picture Point

Wenn das Ost-Duell zwischen Hansa und dem HFC am Montag den Spieltag beschließt, ist ordentlich Spannung dabei. Der HFC muss nach einer erneut unerwarteten Niederlage unter der Woche beweisen, dass er mit dem Druck der Aufstiegsränge umgehen kann. Hansa hingegen kann eigentlich befreit aufspielen, hatte die "Kogge" sich doch schon vom Saisonziel "Aufstieg" verabschiedet. Plötzlich bietet sich aber die Chance, mit einem Sieg auf fünf Punkte an Halle heranzurücken.

Hinweis: Der Gewinn aus der erhöhten Quote wird die am nächsten Tag als Wettgeld gutgeschrieben.

Hansa Rostock: Angstgegner des HFC

Hansa hat sich mit dem Sieg in Münster in eine gute Ausgangsposition für die kommenden Wochen gebracht. Umso ärgerlicher ist dabei das 0:0 im letzten Heimspiel gegen Großaspach. Die Partie war symptomatisch für die jüngste Heimstatistik: Nur eines der letzten fünf Spiele im Ostseestadion wurde gewonnen. Deshalb stellte Trainer Jens Härtel auf der PK am Freitag klar: "Wir wollen hier zu Hause endlich wieder drei Punkte holen."

Dazu stehen ihm außer Stürmer Marco Königs alle Spieler zur Verfügung. Tanju Öztürk, der gegen Münster aus privaten Gründen fehlte, könnte also ins Mittelfeld zurückkehren, Kai Bülow würde dann wieder auf der Bank Platz nehmen.

Nico Rieble hat zudem seine Gelbsperre abgesessen und übernimmt links hinten wohl wieder für Guillaume Cros. Ansonsten dürfte die Startelf gegenüber dem Preußen-Spiel unverändert bleiben.

Nicht nur der Sieg über den SCP in der Woche gibt Rückenwind vor dem Spiel gegen den HFC, sondern auch die mehr als positive Bilanz im direkten Vergleich: In den letzten sechs Duellen siegte Hansa fünfmal, einmal gab es ein Unentschieden.

Hallescher FC: Kehrt Mai au den Platz zurück?

Osnabrück patzte am Dienstag beim Unentschieden gegen Fortuna Köln, der KSC verlor unerwartet gegen Schlusslicht Aalen, doch der Hallesche FC konnte kein Kapital daraus schlagen. Selbst verlor die Elf von Torsten Ziegner nämlich gegen Energie Cottbus. Nach zuvor zwei Siegen schien die Konstanz eigentlich wieder da zu sein, doch statt zu den ersten beiden aufzuschließen, näherte sich nun Wehen Wiesbaden bis auf zwei Punkte.

Für Besserung sorgen könnte Sebastian Mai. Der zum Stürmer umfunktionierte Innenverteidiger war am Mittwoch erstmals seit seiner Verletzung wieder im Kader, blieb aber auf der Bank. Eventuell wirft Torsten Ziegner ihn in diesem richtungsweisenden Spiel wieder rein.

Passiert das, könnte die Erfolgself aus der Hinrunde wieder Form annehmen. Toni Lindenhahn könnt wieder in die Dreierkette rücken, Björn Jopek mit Jan Washausen hinter Bentley Baxter Bahn im Mittelfeld absichern.

Das Sturmduo Mai und Fetsch könnte dann wieder für die nötigen Tore sorgen. Auch ohne Mai hatte Halle zumindest dieses Problem in den letzten Wochen gelöst: Nach vier Spielen ganz ohne eigenen Treffer gab es nun in drei Partien hintereinander wieder HFC-Tore.

Unser abschließender Wett Tipp:

Der HFC zeigte zuletzt schwankende Leistungen, Rostock hat Selbstvertrauen: Die "Kogge" gewinnt. Dazu empfehlen wir die Sonder-Aktion von Bet3000. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2,60) auf Hansa-Sieg wetten.