Vorschau auf Hansa Rostock vs KFC Uerdingen

Analyse, Aufstellung & Quote für den 11.05.2019

Merveille Biankadi von Hansa Rostock gegen Manuel Konrad vom KFC Uerdingen.

Wie schlägt sich der KFC Uerdingen um Manuel Konrad (r.) in Rostock? ©imago images/Revierfoto

Auch wenn die Entscheidungen über Auf- und Abstieg in anderen Stadien fallen, wird Hansa Rostock sein letztes Heimspiel der Saison nicht abschenken wollen. Neben dem versöhnlichen Abschluss vor den eigenen Fans kann die "Kogge" mit einem Sieg Platz fünf festigen. Beim Gegner aus Uerdingen dürften einige Akteure schon im Hinblick auf die kommende Saison vorspielen.

Hinweis: Der Gewinn aus der erhöhten Quote wird Dir am nächsten Werktag als Wettgeld gutgeschrieben.

Hansa Rostock: Wer ersetzt Topscorer Soukou?

Im Endspurt legt Hansa noch mal zu und etabliert sich im oberen Tabellendrittel. Zuletzt entführte Rostock alle drei Punkte von der Bremer Brücke und nahm damit aus zehn seiner letzten elf Partien etwas Zählbares mit.

Damit das auch im letzten Heimspiel der Saison gelingt, muss Trainer Jens Härtel seinen Topscorer Cebio Soukou ersetzen, der gelbgesperrt fehlt. Auf dem rechten Flügel darf sich daher Del-Angelo Williams Hoffnungen auf seinen zweiten Startelf-Einsatz der Saison machen, auch Marcel Hilßner könnte eine Option darstellen.

Eine weitere Änderung könnte auf dem linken Flügel stattfinden. Dort ist Nico Rieble die defensivere Alternative zu Stefan Wannenwetsch und dürfte den weiter vorne postierten Merveille Biankadi absichern. In der Dreierkette und auf den restlichen Mittelfeld-Positionen sind hingegen keine Wechsel zu erwarten..

KFC Uerdingen: Kefkir ersetzt Rodriguez

Heiko Vogels Debüt auf der Trainerbank ging beim 1:2 gegen Cottbus schief, der gröbsten Abstiegssorgen konnte man sich in Uerdingen trotzdem entledigen. Das lag freilich nicht an den eigenen Leistungen, von den vergangenen 17 Spielen gewann der ambitionierte Aufsteiger lediglich zwei.

Nur zwei Änderungen nahm Vogel gegen Cottbus vor, gegen Hansa dürfte es lediglich eine sein. Roberto Rodriguez wird nach seiner fünften gelben Karte fehlen, für ihn wird auf links Oguzhan Kefkir erwartet.

Vorerst auf der Bank wird Maximilian Beister Platz nehmen müssen. Der mit elf Treffern gefährlichste Angreifer ist nach auskurierter Mittelohrentzündung noch kein Kandidat für die Startelf. Patrick Pflücke dürfte damit wieder über die rechte Seite agieren.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die aktuelle Form spricht ganz klar für Hansa, die drei Punkte im Ostseestadion bleiben. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.59) auf Hansa-Sieg wetten.

 

 

Hinweis: Der Gewinn aus der erhöhten Quote wird Dir am nächsten Werktag als Wettgeld gutgeschrieben.