Vorschau auf FSV Zwickau vs Carl Zeiss Jena

Analyse, Quoten & Tipp zum Spiel am 22.10.2017

David Tuma im Duell mit René Lange. Jetzt auf die Partie Jena gegen Zwickau wetten

Zuletzt gab´s das Duell im Testspiel: Der FSV besiegte Jena im Januar mit 2:1. ©Imago/Picture Point

Im heimischen Stadion will der FSV Zwickau nach zuletzt zwei sieglosen Spielen am Sonntag (Anstoß: 14 Uhr, live bei Telekom Sport) wieder einen „Dreier“ einfahren. Dabei geht es jedoch im Ost-Duell gegen mindestens ebenso motivierte Jenaer, die sich aufgrund der letzten guten Auftritte durchaus etwas ausrechnen.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterCFC gewinntRWE gewinnt 
888sport40€*94€*Jetzt wetten!
tipico20€*47€*Jetzt wetten!
Sunmaker
20€*48€*Jetzt wetten!
*Bei 10€ Einsatz

FSV Zwickau: Unkonzentriert in der Schlussphase

Die Freude über das Zwischenhoch des FSV, als die Schwäne in vier Partien zehn Punkte einfuhren, war zuletzt verflogen. Der guten Leistung gegen Paderborn folgte eigentlich ein ebenso solider Auftritt gegen Aalen. Wäre da nicht die Schlussphase gewesen, in der Zwickau eine 2:0-Führung noch verspielte und sich am Ende mit einem Punkt zufrieden geben musste.

Bereits sechs Treffer kassierte Zwickau nun bereits in den letzten 15 Minuten, das ist nach Bremen II der zweithöchste Wert der Liga. Bei der Aufarbeitung des Spiels richtete Ronny König denn auch mahnende Worte an seine Mannschaft, sagte, die Einstellung müsse wieder besser werden.

Es ist zu erwarten, dass Zwickau jetzt vor heimischem Publikum eine Reaktion zeigen will und dementsprechend motiviert in die Partie geht. Dass es gegen die unangenehm zu bespielenden Jenaer allerdings alles andere als einfach wird, bestätigte auch Davy Frick im Interview mit Liga-Drei.de. Gerade Frick könnte jedoch so etwas wie der Punktegarant werden, noch nie hat er mit Zwickau gegen seinen Ex-Verein Jena verloren.

Ali Odabas, Alexander Sorge und Robert Koch fallen weiterhin aus. Ansonsten steht Coach Torsten Ziegner der gleiche Kader wie beim jüngsten 2:2 gegen Aalen zur Verfügung. Es ist wahrscheinlich, dass die Startelf unverändert bleibt. Als Alternative würde sich Sinan Tekerci anbieten, dann müsste jedoch Nils Miatke auf die Bank.

Carl Zeiss Jena: Setzt sich der Aufwärtstrend fort?

Nach acht Punkten aus den letzten fünf Partien hat sich die Situation beim Aufsteiger deutlich gebessert. Nun liegt der zwischenzeitliche Tabellenletzte punktgleich auf Augenhöhe mit dem nächsten Gegner aus dem 80 Kilometer entfernten Zwickau. Aufgrund dieses „kleinen Laufs“, wie ihn FCC-Coach Mark Zimmermann nennt, könne Jena laut seinem Trainer auch in Zwickau gewinnen, wie er anlässlich der anstehenden Partie sagte.

Mit einem Sieg würde der FCC an den Schwänen vorbeiziehen, was Motivation genug sein dürfte. Dafür muss Jena allerdings seine Auswärtsbilanz verbessern, nur eine Partie in de Fremde konnten die Paradies-Kicker bisher gewinnen, womit sie in dieser Hinsicht die zweitschlechteste Bilanz aufweisen.

Außerdem klappt es trotz der jüngsten Erfolge in der Offensive noch nicht richtig. Vor dem gegnerischen Gehäuse entwickelt Jena oft zu wenig Zug zum Tor, was sich auch an bisher erst zehn Toren in zwölf Partien zeigt.

Umso wichtiger ist die voraussichtliche Rückkehr von Niclas Erlbeck und René Eckardt, die in dieser Woche wieder trainieren konnten und wohl für die Startelf einsatzbereit sind. Fehlen werden hingegen Timmy Thiele, Matthias Kühne, Timo Mauer und Jan Löhmannsröben, der gesperrt zuschauen muss. Ihn könnte Erlbeck ersetzen, während Eckardt für die rechte Mittelfeldseite in Frage kommt. Dann müsste jedoch Dominik Bock auf die Bank.

Aktuelle Wett Tipps

Zwickau traf in jedem der letzten fünf Spiele immer mindestens ein Mal, Jena ging im gleichen Zeitraum nur ein Mal ohne eigenen Treffer vom Feld.

Tipp: Beide Teams schießen ein Tor. Einsatz 10€. Gewinn 18€. Jetzt wetten!

Der direkte Vergleich spricht Bände: Seit acht Spielen hat Zwickau nicht mehr gegen Jena verloren.

Tipp: Zwickau verliert nicht. Einsatz 10€. Gewinn 12,70€. Jetzt wetten & Gewinn verdoppeln (25,40€)!