Vorschau auf FSV Zwickau vs MSV Duisburg

Analyse, Prognose & Tipp zum Spiel am 18.12.2016

Simon Brandstetter am Ball. Jetzt auf Zwickau gegen Duisburg wetten?

Können Simon Brandstetter und der MSV Duisburg als Spitzenreiter Weihnachten feiern? ©Imago

In aller Ruhe können sich die Duisburger am Samstag das Geschehen in der 3. Liga anschauen, bevor sie am Sonntagnachmittag (Anstoß: 14 Uhr, Livestream auf mdr.de) in der letzten Partie vor der Winterpause gegen den FSV Zwickau selbst ein allerletztes Mal in diesem Jahr ran müssen. 18 Punkte trennen den Aufsteiger derzeit vom Liganeuling.

FSV Zwickau: Vergrößert sich der Abstand?

Sehr unglücklich verlief der Auftritt der Sachsen am vergangenen Wochenende in Osnabrück. Gegen den VfL geriet der FSV früh in Rückstand, war danach jedoch über weite Strecken des Spiels das dominantere Team und konnte sich gegen den Tabellenzweiten aus Niedersachsen einige gute Abschlussmöglichkeiten erarbeiten. Lediglich VfL-Keeper Marius Gersbeck verhinderte einen Zwickauer Punktgewinn.

Zuhause holte der Aufsteiger, der sich derzeit abseits des sportlichen Geschehens mit einigen Nebengeräuschen auseinandersetzen muss, bislang zwei Siege aus neun Partien. Zuletzt gab es einen klaren 3:0-Erfolg gegen den SC Paderborn, durch den der FSV wieder Tuchfühlung zu den Nicht-Abstiegsplätzen herstellen konnte. Nach der Niederlage am vergangenen Spieltag beträgt der Abstand nun fünf Zähler, ein Misserfolg gegen die „Zebras“ würde die Sorgen des Aufsteigers sichtlich vergrößern.

Gründe für personelle Veränderungen sollte FSV-Coach Ziegner, angesichts der zufriedenstellenden Leistung an der Bremer Brücke, nicht haben. Bis auf die Langzeitverletzten Aykut Öztürk, Alexander Sorge und Kevin Bönisch, stehen alle Spieler zur Verfügung. Gut möglich also, dass die Startelf der Vorwoche beginnen darf, vor allem Mike Könnecke und Davy Frick überzeugten dabei im Mittelfeld der Sachsen.

MSV Duisburg: Wieder in der Spur

Sollte Verfolger VfL Osnabrück bei seinem Gastauftritt beim SC Paderborn nicht über ein Remis hinauskommen, würde der MSV bereits vor der Partie am Sonntagnachmittag als Herbstmeister feststehen. Mit zwei 2:0-Erfolgen in Lotte und gegen Fortuna Köln, scheint der Absteiger seinen spätherbstlichen Blues abgelegt zu haben. Zuvor waren die Duisburger in fünf Spielen sieglos geblieben.

Angesichts der guten Auswärtsbilanz müssen sich die Anhänger der Meidericher vor der Partie jedoch keine Sorgen machen, dass ihr Team vor der Winterpause noch einmal schwächelt. Lediglich die Kicker von Hansa Rostock stehen in der Auswärtstabelle derzeit vor dem MSV, dies allerdings nur aufgrund des besseren Torverhältnisses. Mit nur einer Niederlage aus neun Partien auf gegnerischen Plätzen kann sich die Statistik der „Zebras“ durchaus sehen lassen. Doch auch in den Auswärtsspielen präsentiert sich die Elf von Trainer Ilia Gruev gewohnt sparsam in der Offensive, erst neun Tore konnte der MSV auf fremdem Platz erzielen.

Sehr wahrscheinlich wird dem Gast aus Zwickau die Startelf entgegentreten, die im letzten Heimspiel die Fortuna aus Köln mit 2:0 bezwang. Auch dank des ersten Saisontreffers von Fabian Schnellhardt, der nach der Rotsperre von Özbek im defensiven Mittelfeld agierte, feierte der MSV den zweiten Sieg in Folge. Kandidaten für den zweiten Platz im Sturm neben Kingsley Onuegbu sind Simon Brandstetter und Stanislav Iljutcenko, der am letzten Spieltag nach seiner Einwechslung mit dem Treffer zum 2:0 die endgültige Entscheidung herbeiführte.

Jetzt auf Sieg für dein Team wetten! 

Aktuelle Wett Tipps

Als leichter Favorit geht das Team von der Wedau in die Partie. Sollte der MSV gewinnen, gibt es für 10€ Einsatz 23,50€ zurück. Geht die Partie Unentschieden aus, warten 32€, ein Zwickauer Heimerfolg lockt mit 31€.

Paderborn gewinnt – 3,10 mit tipico – jetzt wetten

Duisburg gewinnt – 2,35 mit tipico – jetzt wetten