Vorschau auf Hansa Rostock vs Osnabrück

Analyse, Quoten & Tipp zum Spiel am 20.10.2017

Christian Groß und Fabian Holthaus im Duell. Jetzt auf die Partie Rostock gegen Osnabrück wetten

Zuletzt siegte zweimal der VfL – wer setzt sich diesmal durch? ©Imago/Osnapix

Der jüngste Auftritt der Kogge in Jena war enttäuschend, nun soll am Freitag (Anstoß: 19 Uhr, live auf Telekom Sport) gegen Osnabrück eine Reaktion folgen und damit der fünfte Saisonsieg eingefahren werden. Der VfL steckt nach der Niederlage gegen Magdeburg weiterhin im Tabellenkeller fest, sah zuletzt gegen den FCH jedoch immer gut aus.

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterFCC gewinntVfL gewinnt 
888sport4.606.50Jetzt wetten!
tipico2.303.25Jetzt wetten!
Sunmaker
2.103.20Jetzt wetten!
*bei 10€ Einsatz

Hansa Rostock: Wieder ein abwartender Beginn?

Die Kogge gibt in dieser Saison weiterhin Rätsel auf. Während zu Saisonbeginn die Leistungen durchaus stimmten, jedoch die Chancenverwertung vernachlässigt wurde, kam der FCH im jüngsten Duell gegen Carl Zeiss Jena in 90 Minuten nicht gefährlich vor´s Tor.

Dies bedeutete für den FCH die dritte Auswärtsniederlage in Folge, nachdem die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev in den ersten drei Partien noch die beste Mannschaft auf fremden Plätzen stellte. Dafür läuft es vor heimischem Publikum jetzt besser für die Rostocker.

Erst ein Spiel verlor die Kogge zuhause, zuletzt folgte beim 1:0 über den VfR Aalen auch der erste Heimsieg. Für den nächsten „Dreier“ müssen jedoch die Angriffsbemühungen der Norddeutschen gefährlicher werden. Lediglich vier Tore schoss der FCH vor heimischem Publikum, nur RWE ist zuhause noch ungefährlicher. Diese abwartende Haltung wird zusätzlich bestätigt durch den erst einen Treffer, den Rostock auf eigenem Rasen in den ersten 45 Minuten erzielte.

Christopher Quiring konnte die ganze Woche über mit der Mannschaft trainieren und könnte zumindest wieder im Kader stehen. Außerdem ist Harry Föll von der Nationalmannschaft der Philippinen zurückgekehrt und stellt eine Kader-Alternative dar.

Für den zuletzt enttäuschenden Selcuk Alibaz könnte Mounir Bouziane auf dem Flügel beginnen, sofern er bereits wieder die nötige Fitness mitbringt. Außerdem bietet sich der Einsatz des lauffreudigen Bryan Henning an, dann müsste jedoch entweder Kapitän Amaury Bischoff oder Stefan Wannenwetsch auf die Bank.

VfL Osnabrück: Diesmal konzentrierter in Hälfte zwei?

Auch unter Interimstrainer Daniel Thioune fand der VfL Osnabrück am vergangenen Wochenende nicht wieder in die Erfolgsspur zurück. Allerdings ging es mit dem 1. FC Magdeburg gegen einen starken Gegner, gegen den die Kicker von der Bremer Brücke einfach zu viele individuelle Fehler produzierten.

Der VfL bleibt damit auch die Mannschaft mit den zweitmeisten Gegentoren. Nachdem zwischenzeitlich in drei aufeinanderfolgenden Spielen hinten die Null stand, kassierte Osnabrück in den vergangenen fünf Partien immer mindestens ein Gegentor. Besonders in der zweiten Halbzeit ist das Thioune-Team anfällig, stellt in diesem Zeitraum das schwächste Team der Liga dar. Dies könnte den abwartenden Rostockern in die Karten spielen.

Bauen kann der VfL hingegen auf den direkten Vergleich. Die letzten beiden Partien gegen den FCH gewann Osnabrück, insgesamt ging von den vergangenen sieben Spielen gegen Rostock nur eins verloren (0:1 in der Saison 2015/16).

Thioune brachte in der Vorwoche Christian Groß und den jungen Sebastian Klaas von Anfang an. Beide erledigten ihre Sache gut und sollten daher auch gegen den FCH zur Startelf zählen. Steffen Tigges oder Jules Reimerink könnten für den gegen Magdeburg eher schwachen Marc Heider auf dem Flügel starten.

Aktuelle Wett Tipps

Rostock und Osnabrück schossen jeweils in der ersten Halbzeit in zwölf Partien erst vier Tore.

Tipp: Weniger als zwei Tore in der ersten Halbzeit. Einsatz 10€. Gewinn 13,50€. Jetzt wetten!

Rostock verlor zuhause erst eine Partie, Osnabrück gewann auswärts erst ein Mal.

Tipp: Der FC Hansa verliert nicht. Einsatz 10€. 12,70€. Jetzt wetten & Gewinn verdoppeln (25,40€)!