Vorschau auf Karlsruher SC vs VfL Osnabrück

Vorschau, Quoten & Tipp zum Spiel am 21.07.2017

Daniel Gordon vom KSC

Wie hoch werden die Luftsprünge von Daniel Gordon und dem KSC in der kommenden Saison? ©Imago

Es ist soweit. Die Sommerpause der dritten Liga ist nach quälenden zwei Monaten vorbei. Jetzt heißt es wieder: Entscheidend is auf´m Platz, wie Adi Preißler sagen würde. Den Anfang machen dabei im Eröffnungsspiel Absteiger Karlsruhe und der VfL Osnabrück. Die Vorzeichen bei diesen Mannschaften könnten vor dem Saisonstart nicht unterschiedlicher sein. Wer kann sich im ersten Spiel der Saison 2017/18 durchsetzen?

Aktion vom Liga-Sponsor bwin:

Bis zu 100€ aufs Spiel wetten. Tipp falsch = Geld zurück. Jetzt den bwin Joker sichern!

Wie stehen die Quoten?

AnbieterKSC gewinntOsnabrück gewinnt 
888sport3.709.00Jetzt wetten!
tipico1.854.50Jetzt wetten!
Sunmaker
1.904.20Jetzt wetten!

Aktuelle Wett Tipps

Vier der letzten fünf Vorbereitungsspiele verlor der VfL Osnabrück, mit einem Torverhältnis von 0:12.

Tipp: Der KSC gewinnt. Einsatz 10€. Gewinn 18€. Nur heute – Gewinn verdoppeln (36€).

Osnabrück schoss in der letzten Saison durchschnittlich nur 0,47 Tore in der ersten Halbzeit, beim KSC waren es gar bloß 0,24.

Tipp: Unter 1,5 Tore 1. HZ. Einsatz 10€. Gewinn 13,70€ . Nur heute – Gewinn verdoppeln (27,40€).

Karlsruher SC: Dominanz durch Ballbesitz

Den personellen Umbruch zu meistern ist die größte Herausforderung für den Trainer Marc-Patrick Meister. Dies funktionierte in den Vorbereitungsspielen zuletzt gut. Im finalen Test gegen den Zweitligisten Eintracht Braunschweig gewannen die Karlsruher mit 2:1. In diesem Spiel lief der KSC früh an und versuchte den Gegner permanent unter Druck zu setzen. Das erste Tor erzielte Dominik Stroh-Engel in altbekannter Knipser-Manier.

Es ist davon auszugehen, dass Karlsruhe in diesem Spiel früh die Kontrolle übernimmt und den Ball in seinen Reihen laufen lässt. Coach Meister kann personell aus dem Vollen schöpfen, der große Konkurrenzkampf beim KSC wird die Spieler zusätzlich motivieren.

Wahrscheinlich lässt Meister das Sturm Duo Stroh-Engel/Fink gleich von Beginn an ran. Dahinter folgen zwei Vierer-Reihen, die vor allem im Zentrum mit Andreas Hofmann und Kai Bülow im Mittelfeld sowie Daniel Gordon und David Pisot in der Defensivzentrale stark besetzt sind. Ein Durchkommen durch die Mitte wird für Osnabrück eher schwierig.

VfL Osnabrück: Führen Konter zum Erfolg?

Während bei Karlsruhe alles neu ist, hat sich der Kader des VfL Osnabrück kaum verändert. Allerdings wären Verstärkungen wohl sinnvoll gewesen, zumindest im Hinblick auf die Ergebnisse in der Saisonvorbereitung. Gegen Wiedenbrück, St. Pauli, die U23 von Borussia Dortmund und Werder Bremen setzte es jeweils eine deutliche 0:3-Niederlage.

Gleich mehrere Faktoren sprechen in diesem Spiel gegen den VfL. Zum einen die schwache und durchlässige Defensive, die mit Pressing des KSC nur schwer klar kommen wird. Ein anderer Nachteil für Osnabrück ist ihre fast traditionelle Auswärtsschwäche. Nur vier Spiele konnte Osnabrück in der vergangenen Saison in der Fremde gewinnen, gegen den KSC wäre das Enochs-Team wohl schon mit einem Punkt sehr zufrieden.

Der VfL wird wie der KSC voraussichtlich im 4-4-2 beginnen, und auf zwei stabile Viererketten bauen. Besonders wichtig wird es sein, nach Ballgewinnen schnell umzuschalten, wodurch sich durch den schnellen Kwasi Okyere Wriedt durchaus Kontermöglichkeiten ergeben könnten.