Vorschau auf MSV Duisburg vs Preußen Münster

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 12.02.2017

Zlatko Janjic im Duell mit Sinan Tekerci. Jetzt auf MSV Duisburg gegen Preußen Münster wetten!

Im Hinspiel kam Spitzenreiter Duisburg (l.: Zlatko Janjic) in Münster nur zu einem 1:1-Unentschieden. ©Imago

Von der Papierform her ist das Duell zwischen dem MSV Duisburg und Preußen Münster (Anstoß: Sonntag, 14 Uhr) eine klare Sache: Während die „Zebras“ schon seit Wochen an der Tabellenspitze thronen, kleben die „Adlerträger“ im Keller fest. Doch der MSV dürfte – auch aufgrund des Hinspiels – gewarnt sein.

MSV Duisburg: Mühsam ernährt sich das Zebra

Es war das Spitzenspiel, das alle erwartet hatten: Die Duisburger trennten sich in der Vorwoche vom direkten Verfolger Osnabrück 2:2. In der ersten Halbzeit hatte der MSV dabei Glück, nicht höher als mit 0:1 in Rückstand geraten zu sein. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie dann zunächst gedreht, bevor der VfL doch noch in der Nachspielzeit zuschlug und einen Punkt von der Wedau entführte.

Mit Unentschieden kennen sich die „Zebras“ inzwischen ganz gut aus, denn sechs der jüngsten neun Partien in der 3. Liga endeten mit einer Punkteteilung. Demgegenüber stehen zwar nur drei Siege, aber eben auch keine Niederlage. Das hängt natürlich mit der weiter sehr stabilen Defensive zusammen, die in den vergangenen fünf Spielen lediglich drei Gegentreffer zuließ.

Und nun kehrt auch noch Abwehrchef Branimir Bajic nach einer zweiwöchigen Verletzungspause ins Aufgebot zurück. Bajic dürfte anstelle von Thomas Blomeyer starten. Weiterhin nicht spielberechtigt ist Baris Özbek, der nach seiner Roten Karte in Lotte inzwischen die Hälfte seiner Sperre verbüßt hat, aber noch vier weitere Wochen zuschauen muss. Dagegen steht Stanislav Iljutcenko nach Gelbsperre wieder zur Verfügung.

SC Preußen Münster: Den Bock umgestoßen?

Für den SCP war der Jahresauftakt einer zum Vergessen: Gleich im ersten Rückrunden-Spiel kassierten die Männer von der Hammer Straße ein 0:3 im Derby in Osnabrück und damit die dritte Niederlage in Folge. Immerhin zeigte Münster in der Vorwoche die richtige Reaktion und gewann mit 3:1 gegen Hansa Rostock. Diese Leistung muss nun in Duisburg bestätigt werden.

Kein leichtes Unterfangen, aber die Preußen können zumindest ein bisschen Selbstvertrauen aus dem Hinspiel schöpfen. Im August rangen sie den „Zebras“ ein 1:1-Unentschieden ab und sicherten sich damit den ersten Punkt überhaupt in dieser Saison. Der Torschütze von damals, Amaury Bischoff, spielt inzwischen allerdings in Rostock. Auf die Auswärtstabelle sollte der SCP dagegen nicht schauen, denn hier stehen acht Niederlagen gerade einmal zwei Siegen gegenüber.

Trainer Benno Möhlmann muss an der Wedau weiterhin einige Verletzte ersetzen. So können Sandrino Braun, Denis Mangafic, Bennet Eickhoff, Simon Scherder und Philipp Hoffmann immer noch nicht mitwirken. Deshalb spricht viel dafür, dass der erfahrene Coach die gleiche Elf ins Rennen schickt wie gegen Rostock.

Jetzt auf Sieg für dein Team wetten! 

Aktuelle Wett Tipps

Keine Frage: Duisburg ist der klare Favorit. Bei einem Einsatz von 10€ erhaltet Ihr 18,50€ zurück, wenn der MSV siegreich bleibt. Ein Tipp auf Unentschieden bringt Euch 34€, für eine Wette auf die Preußen gibt es sogar 45€.

Duisburg gewinnt – 1,85 mit tipico – jetzt wetten

Münster gewinnt – 4,50 mit tipico – jetzt wetten