Vorschau auf VfL Osnabrück vs Rot-Weiß Erfurt

Analyse, Quoten & Tipp zum Spiel am 15.09.2017

Daniel Brückner von Rot Weiß Erfurt im Duell mit Bashkim Renneke vom VfL Osnabrück

Erfurts Daniel Brückner (r.) erzielte im letzten direkten Vergleich den 1:0-Siegtreffer. ©Imago/Karina Hessland

Der wiedererstarkte VfL Osnabrück will nach zwei Siegen in Folge im Spiel gegen Rot-Weiß Erfurt nachlegen und den nächsten Dreier einfahren. Allerdings kommt RWE mit mächtig Selbstbewusstsein aus dem Derby-Triumph gegen Jena an die Bremer Brücke. Wer kann am Freitag (Anstoß: 19 Uhr, live auf Telekom Sport) punkten?

Aktuelle Quoten zum Spiel

AnbieterKSC gewinntFCM gewinnt 
888sport52€*56€*Jetzt wetten!
tipico26€*28€*Jetzt wetten!
Sunmaker
25€*27€*Jetzt wetten!

VfL Osnabrück: Stabiler September

Nach vier Spielen befand sich der VfL noch tief im Tabellenkeller, zwölf Gegentore zum damaligen Zeitpunkt bedeuteten die schwächste Abwehr der Liga. Allerdings zogen sich die Osnabrücker am eigenen Schopf wieder aus der Misere. Aus den folgenden drei Partien gab es zwei Siege und ein Unentschieden, bei überhaupt keinem Gegentreffer. So lange blieb die Enochs-Truppe zuletzt vor einem Jahr, zwischen dem sechsten und achten Spieltag der Saison 2016/17 ohne Gegentor.

Nur gegen Wehen Wiesbaden bestritt Osnabrück in der dritten Liga mehr Spiele (15) als gegen RWE (14). Die Heimbilanz ist dabei äußerst vielversprechend. Fünf Siege stehen zu Buche, bei einem Unentschieden und einer Niederlage. Das letzte Duell an der Bremer Brücker endete mit 3:0 für den VfL, damals erzielte Robert Kristo sein letztes und bisher einziges Tor in der dritten Liga.

Die angeschlagenen Tim Danneberg sowie Christian Groß trainieren wieder und können gegen RWE wahrscheinlich auflaufen. Konstantin Engel steht erneut nicht zur Verfügung. Als Rechtsverteidiger kommt daher wie zuletzt gegen die SGA Kim Falkenberg zum Einsatz.

Rot-Weiß Erfurt: Zuversicht dank Derby-Sieg

Vieles lag im Argen bei RWE. Neben den spielerisch eher mauen Auftritten der Mannschaft von Trainer Stefan Krämer kam der Ärger um die gesperrte Westtribüne im Derby gegen Carl Zeiss Jena. Das Duell mit dem Erzrivalen konnte Erfurt allerdings durch viel Kampf gewinnen und blickt den kommenden Aufgaben daher deutlich positiver entgegen.

Dass der Sieg etwas glücklich durch die mangelnde Chancenverwertung des FCC zustande kam, dürfte die Erfurter dabei kaum stören. Vielmehr kann RWE auf den positiven Ansätzen aufbauen. Nimmt man nur die zweite Spielhälfte hätte Erfurt zudem noch kein Saisonspiel verloren. Der Gegner RWEs hingegen kassierte in den zweiten 45 Minuten bereits acht Gegentore und erzielte nur zwei Treffer, das ist der schlechteste Wert der Liga.

Berkay Dabanli fällt verletzungsbedingt aus. Seinen Platz im defensiven Mittelfeld könnte der gelernte Innenverteidiger Florian Neuhold übernehmen. Die offensivere Variante wäre: Biankadi rückt auf die Dabanli-Position, dann wäre Platz für einen zweiten Stürmer, der Christopher Bieber heißen dürfte. Nach seinem Derby-Tor hoffen die Blumenstädter auf eine Initialzündung beim vorher oft unglücklich agierenden Sturmtank.

Aktuelle Wett Tipps

In den letzten neun Duellen beider Mannschaften hat das Heimteam nicht verloren.

Tipp: Osnabrück verliert nicht. Einsatz 10€. Gewinn 12€.

Aktion: Hier kicken & Gewinn verdoppeln (24€)!

Die vergangenen drei VfL-Spiele sowie die letzten drei RWE-Partien endeten immer mit weniger als drei Toren.

Tipp: Maximal 2 Tore im Spiel. Einsatz 10€. Gewinn 16€.

Aktion: Hier klicken & Gewinn verdoppeln (32€)!