Vorschau auf VfR Aalen vs Hallescher FC

Aufstellung, Quoten & Tipp zum Spiel am 29.07.2017

Maximilian Welzmueller (links) im Duell mit Benjamin Pintol

Das letzte Spiel zwischen Aalen und Halle endete mit 4:1 für den VfR. Wie geht´s diesmal aus? ©Imago/Eibner

Die Aufholjagd des Halleschen FC war DAS Gesprächsthema am ersten Drittliga-Samstag der Saison 2017/18. Aus einem 1:4 machte der HFC in beeindruckender Manier noch ein 4:4. Jetzt steht für das Schmitt-Team jedoch eine schwere Auswärtsaufgabe beim VfR Aalen an, der seine Niederlage beim Saisonauftakt gegen Fortuna Köln wettmachen will.

Sonder-Aktion von Liga-Sponsor bwin

Mit bwin Joker risikofrei bis zu 100€ setzen. Tipp falsch = Geld zurück. Einfach diesem Link folgen.

VfR Aalen: Kritikpunkt Chancenverwertung

Trainer Peter Vollmann dürfte mit gemischten Gefühlen aus dem Gastspiel bei Fortuna Köln am ersten Spieltag zurückgereist sein. Mit 0:1 verlor der VfR Aalen dort bekanntlich. In der Anfangsphase ließ sich Aalen massiv unter Druck setzen und stand dabei in der Defensive alles andere als sicher. Andererseits hatten Gerrit Wegkamp und Co. in der zweiten Halbzeit genügend Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, zeigten jedoch massive Schwächen in der Chancenverwertung.

Gerade, dass sich Aalen viele Möglichkeiten herausspielte, sollte dem Vollmann-Team Mut machen. Der Hallesche FC stand gegen Paderborn alles andere als sicher und war vor allem nach Kontern anfällig. Diese Schwäche könnte Aalen ausnutzen. Nach Ballgewinnen im Mittelfeld könnte es daher über Morys und Bär schnell nach vorne gehen.

Personell hat Peter Vollmann keine Ausfälle zu beklagen. Eine personelle Änderung in der Offensive wäre vorstellbar. Luca Schnellbacher könnte für Sebastian Vasiliadis beginnen. Der Stürmer agiert dann entweder hängend oder bildet mit Gerrit Wegkamp eine Doppelspitze.

Hallescher FC: Abwartender Beginn?

Das Unentschieden gegen Paderborn hat sich für den HFC wie ein Sieg angefühlt. Die Mannschaft bewies nach dem deutlichen Rückstand Moral und schaffte tatsächlich noch den Ausgleich. Das sagt viel über die hohe Motivation der HFC-Kicker aus. Die Mannschaft setzte die Vorgaben ihres Trainers Rico Schmitt in der Offensive um und besserte sich im Vergleich zur vergangenen Saison in der Chancenverwertung.

Allerdings kritisierte der Trainer bei der Analyse der Partie das Defensivverhalten seiner Mannschaft. Halle war gegen Paderborn im Umschaltspiel nicht auf der Höhe. Durch das offensiv ausgerichtete System ergaben sich für Paderborn nach Ballgewinnen große Räume, die diese auch auszunutzen wussten. Rico Schmitt wird seine Taktik daher möglicherweise anpassen und gegen den VfR Aalen abwartender beginnen lassen.

Bis auf Niklas Landgraf und Klaus Gjasula kann kann der HFC auf den kompletten Kader zurückgreifen. Im Angriff gibt es für Rico Schmitt keinen Grund für personelle Änderungen. Den Platz im defensiven Mittelfeld könnte diesmal allerdings Daniel Bohl besetzen, der der Mannschaft mit seinen Qualitäten helfen könnte. Royal-Dominique Fennell würde dann in die Innenverteidigung rutschen.

Aktuelle Wett Tipps

Der VfR Aalen ist extrem heimstark, verlor in der vergangenen Saison nur zwei von 19 Spielen vor heimischem Publikum.

Tipp: Aalen verliert nicht. Quote: 1.30. Hier klicken & Quote verdoppeln (2.60)!

Bei Aalen wie auch bei Halle fielen in sechs der letzten sieben Spiele immer mehr als 1,5 Tore.

Tipp: Min. 2 Tore. Quote: 1.32. Hier klicken & Quote verdoppeln (2.64)!