Vorschau auf Würzburger Kickers gegen Großaspach

Analyse & Aufstellung zum Spiel am 08.10.2018

Simon Skarlatidis erzielte für Würzburg bisher vier Tore.

Ist in der Startelf der Würzburger Kickers gesetzt: Simon Skarlatidis. ©Imago/foto2press

Serie trifft Serie: Zum Abschluss des 11. Spieltages muss die SG Sonnenhof Großaspach nach Würzburg zu den Kickers reisen. Während der Dorfklub seit sieben Spielen nicht gewonnen hat und am Freitag Sascha Hildmann von seinen Aufgaben entband, hat der Gastgeber seit sieben Spielen nicht mehr verloren.

Würzburger Kickers: Skarlatidis ist gesetzt

17 Punkte holte Würzburg aus seinen letzten sieben Partien, blieb gänzlich ohne Niederlage und kann damit auf die längste Serie aller Drittliga-Klubs verweisen. Vor allem in Sachen Kampf, Moral und Fitness wusste die Mannschaft von Michael Schiele zu überzeugen.

Dave Gnaase wird nach seinem Platzverweis in München das Spiel verpassen, für ihn dürfte Daniel Hägele auf die Doppelsechs neben Janik Bachmann rutschen. Hägele lief zuletzt in der Innenverteidung auf, positionsgetreu könnte der rekonvaleszente Hendrik Hansen in die Viererkette zurückkehren.

Auf den Flügeln im von Schiele bevorzugten 4-4-2 ist der auf beiden Seiten einsetzbare Simon Skarlatidis gesetzt. Auf dem jeweils freien Flügel muss sich der Trainer zwischen Dennis Mast und Fabio Kaufmann entscheiden. In den letzten beiden Spielen hatte Kaufmann die Nase vorne.

Sonnenhof Großaspach: Röttger ein Kandidat für die Startelf

Kein Sieg in den letzten Spielen, dazu nur zwei magere Tore erzielt und der Absturz auf Platz 17 – drei Tage vor dem Spiel in Würzburg zog Großaspach die Reißleine und trennte sich von Trainer Sascha Hildmann. Gegen die Kickers wird Zlatko Blaskic interimsweise vom Co- zum Cheftrainer befördert.

Ob er die mit sieben Treffern harmloseste Offensive der Liga in so kurzer Zeit konkurrenzfähig machen kann, darf bezweifelt werden. Timo Röttger, gerade von einem Muskelfaserriss zurück und gegen Unterhaching mit einem Kurzeinsatz in den Schlussminuten, ist ein Kandidat für die Startelf.

Auch Kai Gehring, unter Hildmann häufig nur auf der Bank aber innerhalb der Mannschaft mit hohem Standing, dürfte in der Innenverteidigung gesetzt sein. Einen Leitwolf und Anführer braucht das Team in dieser Phase mehr denn je.

Unser abschließender Wett Tipp:

Der Trainerwechsel beim Dorfklub setzt neue Kräfte frei, Großaspach nimmt einen Punkt mit. » Jetzt mit 3.80-Quote bei Interwetten auf Unentschieden tippen.