Waldhof Mannheim: Korte bleibt gelassen

Vertrag des Leistungsträgers läuft aus

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Freitag, 17.04.2020 | 08:39

Gianluca Korte im SVW-Dress.

Ruhig am Ball und ruhig in der aktuellen Situation: Gianluca Korte. ©imago images/Osnapix

Einigkeit herrscht in Liga drei momentan nur in einem Punkt: Die Klubs sind sich uneinig. Wie es mit der laufenden Saison weitergeht, steht vorerst noch in den Sternen. Für Gianluca Korte von Waldhof Mannheim aber kein Grund, die Nerven zu verlieren, wie er im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung erklärt.

"Ich persönlich möchte die Saison gerne beenden, denn wir haben bis zum 27. Spieltag eine tolle Saison gespielt und ich möchte das gerne fortsetzen", so Korte. Zur Erinnerung: Als Tabellenzweiter spielte der Aufsteiger bisher eine starke Saison und darf sogar vom direkten Durchmarsch träumen.

Wie geht's ab Sommer weiter?

Trotzdem geht der Blick des 29-Jährigen auch über den Tellerrand hinaus und er will den Fußball dabei nicht überbewerten: "Aber es geht jetzt nicht um meine Interessen, sondern die Gesellschaft insgesamt. Ich bin deshalb sehr froh, dass es meiner Familie und mir gut geht, dass wir gesund sind. Das steht an erster Stelle."

Während sportlich also eine durchaus komfortable Situation auf den Waldhof wartet, sieht die persönliche Lage von Korte ein klein wenig anders aus. Sein Vertrag läuft im Sommer aus, normalerweise wäre nun die heiße Phase, in der Gespräche zwischen Spielern und Klubs stattfinden.

Dass die Zukunft des Offensiv-Allrounders ab Juli noch nicht entschieden ist, bereitet ihm allerdings kein Kopfzerbrechen. Mit seinen 29 Jahren hat er im Fußball schon einiges erlebt, zudem verweist er selbst darauf, dass es "auch eine Sache des eigenen Charakters ist".

Wichtiger Baustein des Mannheimer Höhenflugs

Denn so ruhig und besonnen er auf dem Platz agiert, so entspannt geht er auch mit seiner ungeklärten Zukunft um. Wohl wissend, dass seine in Liga drei gezeigten Leistungen dafür sprechen, dass er auch im Falle eines Abschieds vom Waldhof zügig einen neuen Klub finden dürfte.

Sechs Treffer und fünf Vorlagen steuerte der sowohl im Zentrum als auch auf den Flügeln einsetzbare Linksfuß zum Mannheimer Höhenflug bei. Dass seine Leistungen in blau und weiß dem Rest der Liga verborgen blieben, darf daher bezweifelt werden.