Waldhof Mannheim: Sulejmani auch rechts zufrieden

Lieblingsposition inzwischen besetzt

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Freitag, 21.02.2020 | 16:36

Valmir Sulejamani von Waldhof Mannheim

Valmir Sulejmani passt sich an eine neue Position an. ©Imago images/Masterpress

Im neuen Jahr ist Waldhof Mannheim noch ungeschlagen, auch wenn erst ein Sieg gelang. Der Aufsteiger macht weiter einen sehr starken Eindruck. Allerdings hatten viele sogar noch einmal mit einer Steigerung gerechnet, da Leistungsträger wie Valmir Sulejmani zurückkehrten.

Diese blieb eher aus, was die Gesamtleistung des SVW keineswegs schmälert. Sulejmani ist zwar wieder fester Bestandteil der Startelf, doch nicht wie vor seiner Verletzung als Mittelstürmer, sondern auf rechts. Nichtsdestotrotz ist der 24-Jährige sehr zufrieden. "Ein bisschen ungewohnte Position, aber sonst macht es mir sehr viel Spaß und solange ich der Mannschaft helfen kann, ist alles gut.", gab Sulejmani in den "Buwe-News" Einblick in seine Gefühlslage.

Qual der Wahl für Trares

Der Angreifer rückte auf den Flügel, weil Mounir Bouziane inzwischen stark aufspielt und als Mittelstürmer drei Tore in den letzten fünf Spielen erzielte. Hinter der Spitze hat sich indes Mohamed Gouaida nach langwierigem Muskelfaserriss etabliert.

Da an Gianluca Korte links nicht zu rütteln ist, wurde Rechtsaußen Maurice Deville der Leidtragende der Sulejmani-Rückkehr. Er saß in den letzten Spielen nur auf er Bank, obwohl auch der Luxemburger mit vier Toren und fünf Vorlagen gute Zahlen aufweist.

Trotz der Verletzung von Dorian Diring hat Trainer Bernhard Trares also die Qual der Wahl in der Offensive. Ihm stehen zudem noch Kevin Koffi, Arianit Ferati und der Torschütze der vergangenen Woche Raffael Korte zur Verfügung.

Nur die richtige Mischung hat er noch nicht (wieder) gefunden, denn mehr als ein Tor pro Spiel wollte im neuen Jahr nicht gelingen. Möglich also, dass er am Offensiv-Quartett der letzten drei Partien Änderungen vornimmt. Um den selbst enorm torgefährlichen MSV Duisburg zu schlagen, wird es jedenfalls wohl mehr als ein eigenes Tor brauchen.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Interwetten App holen & bequem auf das nächste Waldhof-Spiel tippen!