Wehen Wiesbaden: Carstens kommt auf Leihbasis

Verteidiger kommt aus St. Pauli

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Dienstag, 21.07.2020 | 16:44

Florian Carstens (r.) gegen Jan Hochscheidt.

Florian Carstens (r.) verteidigt in der kommenden Spielzeit für Wehen Wiesbaden. ©imago images/Picture Point

Wehen Wiesbaden rüstet sich für die 3. Liga und greift hierfür bei Vorjahreskonkurrent St. Pauli zu: Von den "Kiezkickern" wechselt Florian Carstens in den Taunus. Der Innenverteidiger wird für die kommende Spielzeit ausgeliehen und vergrößert damit die Auswahl in der zentralen Defensive.

"Florian ist ein robuster und kopfballstarker Innenverteidiger mit Gardemaß. Zusätzlich zu seiner Zweikampfstärke verfügt er auch über spielerische Qualitäten", ist SVWW-Trainer Rüdiger Rehm vom 21-Jährigen überzeugt, der die Erfahrung von 22 Zweitliga-Partien mit nach Hessen bringt.

Zuletzt auf St. Pauli außen vor

Carstens schloss sich als 14-Jähriger der Nachwuchs des FCSP an, durchlief dort die Jugendmannschaften und gehört seit Oktober 2018 dem Zweitliga-Kader an. Dort debürtierte der Rechtsfuß, der in der Zentrale und als Rechtsverteidiger aufgeboten werden kann, am 3. Spieltag der Saison 2018/19 gegen Union und kam in der Folge regelmäßig zum Einsatz.

In der jüngst beendeten Spielzeit sanken die Aktien des Eigengewächses, letztmals gehörte er Anfang November dem Spieltagskader an. Da sein Vertrag auf St. Pauli noch bis 2022 gültig ist, zudem besteht eine vereinsseitige Option auf ein weiteres Jahr, dürfte sich Carstens von der Leihe nach Wehen Wiesbaden mehr Einsatzzeit erhoffen.

Dort ist Carstens nun der fünfte Akteur, der in der Innenverteidigung zu Hause ist. Sollte Rehm, wie bereits im Vorjahr häufiger praktiziert, auf eine Fünferkette zurückgreifen, besteht mit dem 21-Jährige somit eine größere Auswahl.