Würzburger Kickers: Abwarten bei Kleihs

FWK bereit für Rückrunde

Marvin Kleihs am Ball für die Würzburger Kickers

Beim Hinspiel gegen Bremen II stand Marvin Kleihs noch auf dem Feld ©Imago/foto2press

Einen Tag länger als die meisten anderen Drittligisten haben die Kickers Winterpause, das erste Spiel steht erst am Sonntag (bei Bremen II) an. Dann klärt sich, ob es der FWK schafft, seine starke Form aus den letzten Partien zu bestätigen.

Weiße Testspiel-Weste

Seit der Umstellung auf das 3-1-4-2 System lief es blendend für die Würzburger, in der Tabelle der letzten fünf Spieltage liegen die Kickers mit 15 Punkten und 14:3 Toren auf Platz eins. Trainer Michael Schiele machte erst zuletzt deutlich, dass höhere Ziele am Dallenberg nicht ausgeschlossen sind.

Im Trainingslager tankten die Dallenberg-Kicker dann nicht nur Sonne, sondern zusätzliches Selbstvertrauen. Gegen den holländischen Erstligisten Utrecht sowie den SV Darmstadt gab es jeweils ein 0:0, die Defensive um Kapitän Sebastian Neumann scheint derzeit unüberwindbar.

Keine Hektik

Keine Rolle in der Vorbereitung auf die restliche Saison spielte hingegen Marvin Kleihs. Der Rechtsverteidiger, vor der Saison vom VfL Wolfsburg II gekommen, absolvierte bekanntlich ein Probetraining in Lotte.

Da die Verpflichtung nicht zustande kam, steht Kleihs weiterhin bei den Kickers unter Vertrag. Laut Liga-Drei.de-Informationen sollen noch die kommenden Drittliga-Partien abgewartet werden, bis in seinem Fall eine Entscheidung fällt.

Der 23-Jährige stand am Anfang der Saison zweimal in der Würzburger Startelf, war danach jedoch nur noch bestenfalls Ergänzungsspieler. Aufgrund der hohen Konkurrenz bei den Kickers hat der A-Jugend-Meister (mit Wolfsburg 2012/13) dort keine Perspektive, wohl aber könnte er dem ein oder anderen Drittligisten weiterhelfen.