Würzburger Kickers: Die rechte Seite überzeugt

Ronstadt & Kaufmann harmonieren im Landespokal

Frank Ronstadt (r.) gegen Zwickaus Marius Hauptmann.

In der Liga zuletzt zwei Mal eingewechselt, durfte Frank Ronstadt (r.) im Landespokal starten. ©imago images/foto2press

Für die Würzburger Kickers hat die Länderspielpause mit einem Erfolgserlebnis begonnen. Am gestrigen Abend setzten sich die Mainfranken im Landespokal-Achtelfinale gegen den TSV Aubstadt mit 3:1 durch. Luca Pfeifer erzielte alle drei Tore.

„Wir sind dieses Spiel super angegangen und waren von Beginn an kompromisslos. Es war wichtig, dass wir unsere Chancen genutzt haben und nach der Pause den Anschlusstreffer verhindert haben. Insgesamt war es ein absolut verdienter und souveräner Sieg gegen einen Gegner, der zur Zeit einen Lauf hat“, lobte Trainer Michael Schiele anschließend auf der Vereinshomepage.

Rechte Seite zeigt sich offensivstark

Eine gewisse Last dürfte dabei von seinen Schultern abgefallen sein, nach fünf Niederlagen an den ersten sieben Spieltagen der 3. Liga stand Schiele unter Druck. Dieser Druck machte sich in der Startformation der Kickers bemerkbar, wo Schiele darauf verzichtete, Ergänzungsspielern Einsatzminuten zu schenken. Stattdessen durften acht der Spieler ran, die bereits gegen Zwickau die Startformation bildeten.

Einer der drei Neuen hingegen war Frank Ronstadt, im Sommer von Bremen II an den Dallenberg gewechselt. Der 22-Jährige lief als Rechtsverteidiger auf und harmonierte gut mit dem eine Position weiter vorne aufgebotenen Fabio Kaufmann.

In Mannheim wird die Defensive gefragt sein

Das Duo überzeugte vor allem in der Offensive: Während Kaufmann Pfeifers ersten Treffer per Hereingabe mustergültig vorbereitete, durfte sich Ronstadt die Assists für die beiden weiteren Tore gutschreiben lassen. Zum bislang rechts hinten gesetzten Luke Hemmerich – in der Liga bereits an fünf Treffern direkt beteiligt – hat Schiele somit eine ebenfalls angriffsstarke Alternative.

Nach der Länderspielpause wird es bei den Kickers aber auf die Defensive ankommen: Die schwächste Auswärts-Abwehr der Liga (13 Gegentreffer) trifft in Mannheim auf die zweitbeste Heim-Offensive (acht Tore).

Schon Mitglied bei Wettanbieter XTiP? Jetzt exklusiven XTiP Bonus sichern & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!