Würzburger Kickers: Lob von Schuppan

Seit sieben Spielen ungeschlagen

Kickers-Kapitän Sebastian Schuppan lobt seine Mitspieler nach dem 1:1 gegen 1860.

Ist mit der Mannschaftsleistung gegen 1860 zufrieden: Sebastian Schuppan. ©Imago/foto2press

Das 1:1 gegen 1860 fühlte sich für Würzburg fast so an wie ein Sieg. Nach dem Platzverweis gegen Dave Gnaase erkämpften sich zehn Kickers noch einen Punkt und und blieben damit zum siebten Mal in Folge ohne Niederlage.

„Wir können immer Gas geben, das haben wir jetzt gemerkt“, hob Sebastian Schuppan im clubeigenen TV das Selbstvertrauen hervor, dass den Tabellenfünften derzeit trägt.

Kaum Gegentore

„Wir haben es als Mannschaft, da will ich nicht nur von den Innenverteidigern oder der Abwehr sprechen, gut gemacht. Wir haben immer wieder nach hinten gearbeitet und verlorene Bälle wiedergeholt. Wir haben wenig zugelassen und mutig gespielt, darum war es ein verdienter Punkt“, lobte der Kapitän.

Nur fünf Gegentore kassierten die Kickers in ihren letzten sieben Spielen. Um die Serie am kommendem Montag im Heimspiel gegen Großaspach auszubauen, wird Michael Schiele seine Mannschaft aber auf Grund des Platzverweises gegen Gnaase umbauen müssen.

Hansen wohl erste Wahl

Der 21-Jährige ist auf der Doppelsechs an der Seite von Janik Bachmann gesetzt, unterstrich nicht zuletzt mit seinem Siegtreffer in letzter Sekunde gegen Meppen seine Wichtigkeit für Würzburg. Gut möglich, dass der zuletzt zwei Mal als Innenverteidiger agierende Daniel Hägele wieder auf seine gelernte Position ins defensive Mittelfeld zurückkehrt.

Gemeinsam mit Schuppan könnten dann Hendrik Hansen oder Anthony Syhre das Innenenverteidiger-Duo bilden. Hansen verpasste die vergangenen beiden Spiele angeschlagen, ist aber wieder fit und dürfte Schieles erste Wahl sein.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!