Würzburger Kickers: Simon Skarlatidis kommt aus Aue

26-jähriger Mittelfeldspieler erhält Zweijahresvertrag

Simon Skarlatidis, Spieler Erzgebirge Aue Würzburger Kickers

Wechselt die Farben: Simon Skarlatidis zieht es an den Dallenberg. ©Imago

Der achte Neue bei den Kickers steht fest: Simon Skarlatidis, zuletzt für Erzgebirge Aue in der 2. Bundesliga aktiv, wechselt an den Dallenberg. Der 26-Jährige unterschrieb in Würzburg einen Vertrag über zwei Jahre.

Erfahren und flexibel

„Simon ist ein flexibler und technisch sehr versierter Spieler, der seine Klasse bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Er ist top motiviert für seine neue Herausforderung in Würzburg und mit seinen 26 Jahren im besten Fußballer-Alter“, zeigt sich Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer erfreut über die Neuverpflichtung.

Jannes ist bei uns an der richtigen Stelle. (Joannis Koukoutrigas)

Über die Zweitvertretung der SG Sonnenhof-Großaspach schaffte Skarlatidis 2010 den Sprung in die erste Mannschaft, nach knapp fünf Jahren zog es ihn 2015 ins Erzgebirge. 52-mal lief er seitdem für die Veilchen auf, acht Tore und sechs Vorlagen konnte er in dieser Zeit beisteuern.

Als flexibler Außenbahnspieler, der vornehmlich auf dem rechten Flügel beheimatet ist, dürfte Skarlatidis die Nachfolge von Patrick Weihrauch antreten, den es zur Bielefelder Arminia gezogen hat. Auch beim F.C. Hansa Rostock war Skarlatidis im Gespräch, nun haben sich die Kickers seine Dienste gesichert.

Steigt Würzburg direkt wieder auf? Jetzt wetten!