Holstein Kiel: Premiere für zwei Leihspieler

Ducksch und Lenz bringen die KSV zurück in die Erfolgsspur

Marvin Ducksch ist von St. Pauli an Kiel ausgeliehen.

Marvin Ducksch brachte Holstein Kiel gegen Duisburg schon nach 13 Minuten auf die Siegerstraße. ©Imago

Zum ersten Mal in dieser Saison hat es den Spitzenreiter MSV Duisburg gleich 2-mal hintereinander erwischt: Die „Zebras“ mussten sich nach dem 0:1 gegen Wehen Wiesbaden auch am Dienstagabend an der Kieler Förde geschlagen geben – Holstein gewann mit 2:0. Für den Sieg der „Störche“ sorgten zwei Leihspieler, die jeweils ihre Tor-Premiere im KSV-Trikot feierten: Marvin Ducksch und Christopher Lenz.

Ducksch: Endgültig angekommen?

Gerade Ducksch dürfte der eine oder andere Stein vom Herzen gefallen sein, dass es endlich mit dem ersten Tor geklappt hat. Bei der 1:2-Niederlage in Osnabrück am vergangenen Freitag hatte der vom FC St. Pauli ausgeliehene Stürmer schon nach zwei Minuten eine Riesenchance liegen gelassen. Zudem kam er im Winter mit der Erwartung nach Schleswig-Holstein, den einen oder anderen Treffer im Aufstiegskampf beizutragen.

Als Linksverteidiger ist es für Christopher Lenz nicht die primäre Aufgabe, Tore zu erzielen. Doch der 22-Jährige, der im Sommer voraussichtlich zu Union Berlin zurückkehren wird, hat bei seinen ersten sieben Einsätzen für Kiel bereits mehrfach gezeigt, dass er gefährliche Standards schießen kann. Gegen Duisburg war es eine direkt verwandelte Ecke, die für den 2:0-Endstand sorgte.

Bei Azemi ist weiter Geduld gefragt

Ducksch und Lenz sind nach ihren guten Leistungen ziemlich sicher auch beim Auswärtsspiel in Mainz am kommenden Samstag (Anstoß: 14 Uhr) gesetzt. Für die anderen beiden Spieler im Kader der „Störche“, die aktuell von anderen Vereinen ausgeliehen sind, gilt das nicht.

Robin Zentner (gehört dem FSV Mainz 05) hat keine Chance, an Stammkeeper Kenneth Kronholm vorbeizukommen. Ilir Azemi, im Winter aus Fürth geholt, muss weiter geduldig sein: Bei ihm reichte es bisher nur zu vier Einsätzen als Einwechselspieler. Ein Treffer war ihm noch nicht vergönnt.

Gewinnt Kiel auch bei Mainz II? Jetzt wetten!