Sportwetten Vergleich

Die besten Wettanbieter & Tipps für Online Wetten 2019

Wer neuerdings den Sportsender Sport1 einschaltet, um sich dort eine Fußball-Sendung anzuschauen, dem wird in der Werbe-Unterbrechung etwas auffallen: Den Großteil der Spots machen online Wettanbieter aus. Oliver Kahn, Lukas Podolski, die ganze Mannschaft des FC Bayern, alle bewerben einen Sportwetten Anbieter als den besten.

Das zeigt: Online Sportwetten sind unglaublich beliebt geworden, sonst würden nicht so viele Buchmacher so viel Geld für teure Werbung in die Hand nehmen, um die Kunden zu sich zu lotsen. Anders als früher werden Sportwetten heute nicht mehr mit dunklen Hinterzimmern oder schmuddeligen Wettbüros in Verbindung gebracht. Sie sind in der Gesellschaft anerkannt, niemand regt sich über Sportwetten auf. Ganz im Gegenteil wäre Profi-Sport kaum noch ohne Sponsoring durch Wettanbieter denkbar. 

In Deutschland haben zahlreiche Profi-Fußball-Klubs einen Wettpartner, sogar die Ligen werden teilweise von Sportwetten Anbietern präsentiert. Für den Kunden erhöht sich der Spaß am Fußball,  Ihr seht, es gibt ein breites Interesse an Sportwetten und auch ein genauso großes Angebot. Da heißt es natürlich aufgepasst bei der Auswahl, denn nicht alle Anbieter sind gleich.

Wir wollen Euch daher einen Sportwetten Vergleich erstellen, durch den Ihr den für Euch passenden Sportwetten Anbieter findet. Dazu müsst Ihr wissen, welche Kriterien überhaupt ein gutes online Wetten Produkt ausmachen. Dazu gehören gute Quoten, der Service, der Umfang des Wettangebots, die Sicherheitsstandards aber auch die technischen Aspekte, wie etwa die Gestaltung der Sportwetten App.

Dazu lohnt es sich, einen guten Überblick über die Willkommensgeschenke der Internet Wettbüros zu haben, denn hier kann es gleich beim Start lukrativ werden, oder aber man kann böse stolpern. In Erfahrungsberichten und Bonus-Anleitungen erfahrt Ihr daher bei uns alles, was bei der Entscheidung für einen online Wettanbieter wichtig ist.

Dazu gibt es an verschiedenen Stellen das ein oder andere Special für unsere Leser, wie die tipico Gratiswette. Noch nie irgendwo gesehen? Kein Wunder, gibt es nämlich exklusiv über uns. 

 Wie finde ich einen guten Wettanbieter 2019?

 

Wie geht man nun die Suche nach einem guten und für sich persönlich passenden Wettanbieter an? Alleine deutschen Sportwetten Freunden stehen über 100 online Wettanbieter zur Verfügung. 

Die bereits angesprochene Werbung kann einen Hinweis geben, genauso wie die Sponsoring Aktivitäten eines Wettanbieters. Vielleicht ist der ein oder andere ja schon glücklich, wenn er den Sponsor seines Lieblingsvereins unterstützen kann? Eine Übersicht der Bundesliga-Vereine und ihrer Wettpartner bekommt Ihr daher schon einmal hier dargestellt.

Gleichzeitig weist Aktivität in Werbung und Sponsoring auch schon auf de Seriösität des Wettanbieters hin, denn je größer die Aufmerksamkeit, die er sich schafft, desto weniger kann er schlechte Nachrichten gebrauchen. Auch achten die Fußball-Vereine natürlich darauf, dass sie sich nicht mit windigen Geschäftemachern in Verbindung bringen lassen.

Werbung alleine ist aber nicht das Spitzen-Kriterium. Denkt zum Beispiel an bet365. Eines der beliebtesten online Wettbüros der Welt macht in Deutschland im Prinzip gar keine Werbung. Dennoch toppt bet365 bei vielen Sportwetten Vergleichsportalen die Bestenlisten. Das liegt einfach daran, dass die Engländer mit Qualität und Service überzeugen.

Was ist eine Sportwetten Lizenz?

Ein sehr neutrales und leicht zu erkennendes Merkmal eines seriösen und legal arbeitenden Wettunternehmens ist die Wettlizenz. Ohne Lizenz darf ein Wettanbieter in Europa gar nicht operieren. Für Glücksspiel jeder Art braucht es in der EU eine Genehmigung.

Deutschland hinkt bei der Schaffung eines legalen Rahmens noch deutlich hinterher, andere Länder sind der Bundesrepublik in Sachen Sportwetten Lizenz weit voraus. Es gibt also in Deutschland keine Lizenzen für Wettanbieter. Sind also online Sportwetten illegal? Nein! Denn wer in einem EU-Land eine Dienstleistung anbieten darf – und Sportwetten sind eine Dienstleistung – der darf das auch in allen anderen EU-Mitgliedsstaaten. So steht es im Artikel 56 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV).

Daher haben viele Wettanbieter, bei denen Ihr Euch in Deutschland registrieren könnt, eine Sportwetten Lizenz aus Malta. Das gilt zum Beispiel für bet-at-home. Andere, wie etwa bwin, haben eine Lizenz in Gibraltar erworben, das auf Grund einer Sonderregelung in dieser Beziehung zum EU-Raum gehört.

Wohnt Ihr in Schleswig Holstein, kann es sein, dass Ihr Euch bei einem Wettanbieter nicht registrieren könnt, obwohl er eine in der EU gültige Lizenz hat. So war etwa 888sport zeitweise in SH nicht verfügbar. Das liegt an einer speziellen Konstellation in diesem Bundesland. Schleswig Holstein hatte nämlich 2011 ein eigenes Gesetz verabschiedet, dass einen geregelten und mit EU-Recht übereinstimmenden Umgang mit Glücksspiel und Sportwetten ermöglichte. Über 20 online Sportwetten- und Casino-Betreiber bekamen eine solche Schleswig Holstein Lizenz.

Inzwischen ist das Gesetz nicht mehr in kraft, aber die erteilten SH Lizenzen bleiben bestehen. Anbieter, die keine solche Lizenz haben, dürfen natürlich mit ihren EU-Lizenzen trotzdem online Sportwetten vertreiben, doch einige Buchmacher finden den Aufwand zu groß, die Lage zu klären, und sperren ihre Seiten daher in Schleswig Holstein. Ihr bewegt Euch aber auf keinen Fall in einem illegalen Bereich, wenn Ihr aus Schleswig Holstein online wettet!

Wie sicher sind Wettanbieter?

Eine Wettlizenz bekommt nur, wer seinen Kunden auch ausreichende Datensicherheit und Schutz vor Spielsucht bietet. Bei uns behandelt jeder Sportwetten Seiten Vergleich daher auch diese Themen.

Kurz zusammengefasst gibt es ein ein paar Merkmale, auf die man achten sollt. Ein ordentlicher Wettanbieter will nicht, dass seine Kunden spielsüchtig werden, denn das ist langfristig finanziell nicht förderlich und bringt schlechte PR. Deswegen arbeiten viele von ihnen mit Initiativen wie BeGambleAware zusammen oder bieten Selbsttests an. Außerdem gibt es oft die Option, das eigene Wettkonto für eine gewisse Zeit Sperren zu lassen.

Was die technische Sicherheit angeht, könnt Ihr anhand Eures Browsers schon erkennen, ob die Seite verschlüsselt ist. Steht statt „http“ ein „https“ am Anfang der Adresszeile, bedeutet das, hier wird mit moderner Verschlüsselung gearbeitet und Eure persönlichen Daten sind geschützt. 

Ein Hinweis auf einen guten Wettanbieter 2019 sind auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Sie sollten auf der Seite leicht zu finden und auch auf Deutsch verfügbar sein.

Welche Rolle spielt der Kundenservice?

Egal wie gut eine Seite oder ein Bonusangebot ist, Fragen können immer auftauchen. Nicht alle lassen sich im FAQ Bereich klären, obwohl dieser oft sehr gut ist. Wie leicht Ihr Eure Fragen lösen könnt, zeichnet ebenfalls einen seriösen und guten Buchmacher aus.

Ist der Kundenservice gut zu erreichen? Hilft er kompetent weiter? Sprechen die Mitarbeiter Deutsch oder nur Englisch? Das sind die Fragen die wir beim Sportwetten Vergleich Test an die Qualität des Supports stellen.

Inzwischen ist es so, dass die meisten Wettbetreiber sehr gute Servicezeiten haben, bet365 zum Beispiel ist rund um die Uhr erreichbar. Ein Live-Chat gehört bei der Mehrheit schon zum Standard, viele Kunden ziehen den Chat auch dem Telefon vor. Wollt Ihr Eure Fragen lieber im persönlichen Gespräch klären, ist es wichtig, dass die Telefon-Hotline ebenfalls gut besetzt und vor allem kostenlos oder zumindest zum Ortstarif angerufen werden kann.

Zu langen Wartezeiten sollte es weder bei Chat noch Hotline kommen. Sonst zeigt das, dass der Wettanbieter wohl seinen Kundenservice nicht ausreichend ausgestattet hat.

In einem Punkt ist der Service übrigens noch sehr wichtig: bei der Verifizierung. Diese ist spätestens dann bei jedem Wettanbieter notwendig, wenn Ihr das erste mal eine Auszahlung beantragt. Dann ist der Buchmacher gesetzlich verpflichtet, Eure Identität zu überprüfen, und tut das, indem er die Zusendung von persönlichen Dokumenten (Ausweis-Kopie, Verbraucherrechnung, o.ä.) verlangt, meistens per Upload oder Mail.

Wie schnell diese Dokumente überprüft und Eure erste Einzahlung durchgeführt wird, zeigt wiederum, ob genug gut geschultes Personal vorhanden ist.

Wie wichtig ist Mobiles Wetten?

Die überwiegende Zahl der Wettanbieter denkt 2019 „Mobile first“, das bedeutet, es wird vom Nutzer am Handy oder Tablet ausgegangen. Tatsächlich platziert die Mehrheit der der Kunden Wetten vom mobilen Gerät. Bei einer online Sportwettenseite sollte daher eine gute mobile Version oder App verfügbar sein.

Auf dem mobilen Bildschirm ist nicht viel Platz, wir schauen also beim Sportwetten online Vergleich, ob ein Anbieter seine Sportwetten App übersichtlich gestaltet hat. Komme ich schnell zu meinem gewünschten Spiel und kann meine Wette platzieren? Gut erkennbare Buttons, starke Farbkontraste, auch Schnellauswahl-Buttons helfen dabei.

Gerade beim Zahlungsverkehr darf die App keine Abstriche machen und zum Glück ist das fast nirgendwo mehr der Fall. Kaum ein Buchmacher erlaubt keine mobile Ein- und Auszahlung. Bei vielen ist das Verifizieren über die App sogar einfacher als am Desktop, da man die Handy-Kamera zum Hochladen der nötigen Dokumente nutzen kann.

Technisch sollte des Produkt natürlich einwandfrei laufen. Zahlreiche Nutzer ärgerten sich etwa während der WM 2014, als die tipico App Probleme machte und tagelang nicht funktionierte. Das passiert tipico mittlerweile nicht mehr.

Ein grundlegender Tipp sei Euch dennoch mit auf den Weg gegeben: Ladet nicht die App des Anbieters herunter, sondern surft einfach in Eurem mobilen Browser auf die Seite und sie wird sich in der korrekten Anpassung öffnen. So verhindert Ihr längere Ladezeiten oder Abstürze, die bei installierten sportwetten Apps immer mal vorkommen können.

Jeder Nutzer unterscheidet sich ein wenig in seinen Vorlieben, was den Gebrauch des Handys angeht, daher kann man pauschal schwer ein eine Sportwetten App empfehlen. Leichte Registrierung, Verifizierung und Zahlung gibt es zum Beispiel in der Interwetten App, die bwin App überzeugt hingegen mit coolem Design und starken Kontrasten.

Mit kürzesten Ladezeiten, schnellen Wettabgaben und mobil verfügbaren Livestreams punktete dafür in unserem Sportwetten App Vergleich die bet365 App.

Auf was kann man wetten?

Die unterschiedlichen Wettarten, auch Wettmärkte genannt, ist besonders bei Fußball Sportwetten sehr groß. Neben den einfachen Ergebnissen kann man auf die Anzahl der Tore, Halbzeitstände oder alle möglichen Einzelereignisse im Spiel, wie die Zahl der Eckbälle oder Rote Karten.

Fußball ist schließlich auch die beliebteste Sportart in Europa, so kommt es zu dieser Vielfalt an Wettmöglichkeiten. Die Wettabgaben bestätigen die Buchmacher, weil etwa 70 Prozent aller online Sportwetten Fußball angehen.

Daher gibt es bei vielen Wettanbietern Fußballligen aus aller Welt zur Auswahl, manchmal sogar bis in die unteren Spielklassen. Der Schwerpunkt liegt aber auf den Elite-Klassen wie Bundesliga, Premier League, Ligue 1, Serie A, La Liga und der europäischen Wettbewerben Europa League sowie natürlich der Champions League.

Viele Wettmärkte lassen sich auch für Livewetten wählen. Diese verströmen einen besonderen Nervenkitzel, weil man gleich auf das Spielgeschehen reagieren kann. Die Wettanbieter untermalen ihre Livequoten häufig mit animierten Grafiken oder Livetickern. Einige bieten sogar Bewegtbilder, wenn sie die nötigen Rechte haben.

Hinter Fußball folgt in der Beliebtheit bei Sportwetten Tennis, dann andere Mannschaftssportarten wie Basketball, Handball oder Eishockey. 20 oder mehr Sportarten sind keine Seltenheit bei einem normalen Wettanbieter.

Neben klassischem Sport erfreuen sich eSports, also wettkampfmäßige Videospiele, immer größerer Beliebtheit. Auch Gesellschafts- und Politikwetten wie etwa auf die Oscar-Verleihung oder Wahlausgänge schmücken das Portfolio diverser Anbieter. Bet3000 zum Beispiel lockte unter anderem schon mit Wettquoten auf das RTL Dschungelcamp.

Was muss ich über Wettquoten wissen?

Im Zentrum jeder Wette steht die Quote. Sie zeigt Euch, wie viel Ihr letztlich gewinnen könnt. Multipliziert Euren Einsatz mit der Quote und Ihr wisst, was für Euch drin ist. Je niedriger die Quote, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Ereignis eintrifft. Eine Quote von 2.00 bedeutet umgerechnet, dass die Gewinn-Wahrscheinlichkeit bei 50% liegt.

Hohe Quoten machen einen Anbieter attraktiv, weshalb beim Sportwetten Vergleich Quoten auch ein wichtiger Faktor in der Bewertung sind.

Aber wie vergibt ein Wettanbieter eigentlich seine Quoten? Dabei legt er im Wesentlichen drei Werte zu Grunde. Einmal die historischen Daten, also wie zwei Mannschaften in der Vergangenheit gegeneinander gespielt haben. Dann spielt die aktuelle Form der Teams eine Rolle.

Wer fünfmal in Folge verloren hat, wird eine niedrigere Gewinnwahrscheinlichkeit haben, als ein Team mit zehn  Siegen hintereinander. Zu guter Letzt geht es noch um das Wettvolumen. Wenn viele Tipper auf einen bestimmten Spielausgang wetten, geht die Quote darauf runter.

Was ist die Wettsteuer?

Die Wettsteuer gibt es so nur in Deutschland. Auf jede abgegebene Wette muss ein Wettanbieter 5% Steuern zahlen. Setzt Ihr also 10€ auf eine Wette, muss der Anbieter 0,50€ an den Staat zahlen. Diese Abgabe holen sich die meisten Buchmacher direkt von ihren Kunden wieder. Ihr wettet also dann nicht tatsächlich mit 10€, sondern eben nur mit 9,50€.

Einige Wettanbieter ermöglichen aber (scheinbar) Sportwetten ohne Steuer. Natürlich müssen auch diese die Steuer zahlen, doch sie geben sie eben nicht an den Kunden weiter. Unsere betfair Erfahrungen haben zum Beispiel etwa ergeben, dass man hier mit dem tatsächlichen Einsatz ohne Abzüge wettet.

Was ist ein Sportwetten Bonus?

Wer Sportwetten online statt in einem Shop platziert, kann von Willkommensgeschenken der Wettanbieter profitieren. Sie geben neuen Kunden gratis Guthaben. Doch auch wenn man schon ein Kundenkonto hat, kann man noch Bonuskationen bekommen. Wir zeigen in unserem Sportwetten Test, welche Formen ein Wettbonus annehmen kann.

Neukundenbonus

Einzahlungsbonus

Der Einzahlungsbonus wird auf die erste Einzahlung bei einem Anbieter gewährt. Der Wettanbieter schlägt einen gewissen Prozentsatz des Einzahlunsbetrags oben drauf. Der bet-at-home Bonus etwa beträgt 50%, zahlt Ihr also dort 10€ ein bekommt Ihr 5€ dazu. Viele Anbieter locken sogar mit einem 100%-Bonus, also der Verdopplung der Einzahlung.

Weil sich das Bonusguthaben hier nach der Höhe der Einzahlung richtet, spricht man auch vom Match-Bonus (engl.: to match = entsprechen). Das Bonusguthaben lässt sich jedoch nicht unendlich steigern, sondern ist gedeckelt, oft bei 100€. Beim erwähnten bet-at-home Bonus bringt also eine Einzahlung über 200€ nichts mehr in Sachen Bonus, denn es sind ja maximal 100€ drin. Cool ist daher schon einmal der Bet3000 Bonus, denn dieser geht bis 150€, was ein selten hoher Betrag ist.

Das Bonusgeld kann man sich allerdings nicht einfach auszahlen lassen. Es muss erst zu bestimmten Bedingung freigespielt oder – anders formuliert – umgesetzt werden. Das bedeutet, Ihr müsst das Bonus- und/oder Einzahlungsgeld erst bei Wetten einsetzen. Der Umsatzfaktor gibt an wie  oft das geschehen muss, die Mindestquote sagt aus, welchen Quote Ihr beim Freispielen nicht unterschreiten dürft. Einige Anbieter haben noch weitere Bedingungen, wie zum Beispiel, dass keine Kombi-Wetten erlaubt sind.

Ein guter Wettbonus zeichnet sich daher dadurch aus, dass man ihn mit möglichst allen Sportwetten umsetzen kann, er eine niedrige Mindestquote und einen kleinen Umsatzfaktor hat.

So schnitt unter anderem der MoPlay Bonus in unserem Sportwetten Bonus Vergleich 2019 sehr gut ab. Hier müssen Einzahlung und Bonusguthaben nur je 3-mal umgesetzt werden, die Mindestquote beträgt nur 1.70 (zum Vergleich: beim tipico Bonus liegt sie bei 2.00!). Außerdem habt Ihr ganze 30 Tage Zeit, diese fairen Bedingungen zu erfüllen. Der Wert ist mit 100% bis 100€ auch stattlich.

Gratiswette

Manche Wettanbieter vergeben lieber Freebets (dt. Gratiswetten) an Ihre Neukunden. Hierzulande kennt man vor allem die Gratiswette ohne Einzahlung, die meist nur 5€ beträgt.

Dagegen funktionieren die Gratiswetten beim betfair Bonus anders. Für die ersten fünf Wetten über je 10€ bei diesem Anbieter bekommt man eine 20€ Gratiswette, was man 5-mal wiederholen kann.

Diese Gratiswette muss man dann noch einmal zu einer niedrigen Quote (1.20) umsetzen, dann kann man sich zwar nicht den Wert, also die 20€, auszahlen lassen, aber den Gewinn aus der Wette. Wettet Ihr also die 20€ Gratiswette auf eine 2.00 Quote könnt Ihr danach nur die 20€ Gewinn, nicht 40€ wie bei einem Echtgeldeinsatz auszahlen lassen.

Cashback

Eine weitere Variante des Neukundenbonus ist der Cashback. Dabei handelt es sich um eine Absicherung im Falle des Wettverlustes. Der Anbieter gibt Euch den Einsatz der ersten Wette(n) bis zu einer gewissen zurück, wenn Ihr daneben liegt. Auch hier muss der Cashback meistens noch umgesetzt werden, ehe Ihr ihn auszahlen lassen könnt.

erhöhte Quoten

Die erhöhten Quoten oder englisch „enhanced odds“, manchmal auch Priceboost genannt, sind etwas seltener als Form des Sportwetten Bonus. Bei diesen Aktionen werden normale Quoten, sagen wir eine 1.30 auf den FC Bayern, für Neukunden stark erhöht, beispielsweise auf ein 10.00. So kann man seine Gewinne beträchtlich steigern. Der Einsatz ist jedoch zumeist begrenzt auf 5 oder 10€. Für die 3. Liga gibt es beispielsweise häufig über uns exklusive Priceboosts von Bet3000.

Gewinnt man die Wette, erhält man den Gewinn aus der normalen Quote sofort als Echtgeld. Der Rest ist Bonusgeld. Ein Beispiel: Ihr dürft 10€ auf eine erhöhte Quote von 10.00 setzen, die normale Quote beträgt 2.00. Gewinnt die Wette, dann Habt Ihr insgesamt 10€ x 10 = 100€ an Gewinn. Regulär wäre der Gewinn 10€ x 2 = 20€. Die Differenz ist der Bonusbetrag, also 100€ – 20€ = 80€.

Diese 80€ Bonusguthaben müssen nun noch in irgendeiner Form umgesetzt werden, ja nachdem was der Wettanbieter festlegt.

Bestandskunden Bonus

Viele Wettanbieter belohnen auch ihre schon bestehenden Kunden. Das kann passieren, wenn Spieler besonders häufig wetten oder auch im gegenteiligen Fall. So will der Wettanbieter mit kleinen Bonus-Geschenken inaktive Spieler wieder zum Wetten veranlassen.

reload Bonus

Der Reload Bonus ist ein beliebtes Mittel, bestehende Kunden nochmal zu einer Einzahlung zu bewegen. Er funktioniert wie der Match-Bonus für Neukunden, wird aber nicht auf die erste sondern auf irgendeine Einzahlung gewehrt. 

Ein Reload Bonus hat jedoch in den meisten Fällen einen geringeren Wert, als ein Ertseinzahlungsbonus. Statt etwa 100% bekommt man hier nur 25% oder vielleicht 50%. Interwetten gehört zu den Anbietern, von denen man häufiger eine solche Aktion bekommt.

Kombibonus

Einen Kombibonus findet man recht häufig. Hierbei wird das Spielen von Kombi-Wetten, also mehrerer Wetten, die zu einer kombiniert wurden, belohnt. Je mehr Sportwetten Tipps man in einem Wettschein zur Kombi vereint, desto höher fällt bei diesen Aktionen die Gewinnsteigerung durch den online Buchmacher aus. Es sind jedoch oft Auflagen damit verbunden, wie etwa bestimmte Sportarten oder einer Mindestzahl an Einzeltipps.

Wettversicherung

Wettversicherungen gehören eigentlich zu den Kombi-Wetten-Aktionen, werden daher auch Kombi-Versicherung genannt. Sie sichert Euch gegen Verlust bei einer Kombiwette ab, wenn nur ein Einzeltipp falsch ist. Ihr habt vielleicht schonmal den Satz gelesen „Ein Tipp falsch, Geld zurück“, das bewirbt genau eine solche Kombi-Versicherung.

Es gibt auch die Variante, dass man gegen Gebühr einen oder auch mehrere Tipps versichert. So erhält man auch sein Geld zurück, wenn mehr als ein Tipp daneben geht. Die Gebühr wird vom Wetteinsatz abgezogen. Das bedeutet, gewinnt Eure Kombi, habt Ihr nicht so viel Gewinn, wie ohne Versicherung, denn die Gebühr wird abgezogen. Verliert Eure Kombi allerdings und die Versicherung greift, erhaltet Ihr den kompletten Einsatz, inklusive der Gebühr zurück.

Der bwin PROTEKTOR ist sicherlich die bekannteste dieser Kombi-Versicherungen.

Zahlungen bei Sportwetten Online

Wie man sein Wettkonto aufladen kann, ist eine der wichtigsten Fragen beim online Wetten. Schließlich soll es nach Möglichkeit schnell gehen, sicher sein und nicht nur bei der Ein- sondern auch der Auszahlung zuverlässig sein. Am besten ist, der Wettanbieter stellt Euch eine große Auswahl an Zahlungsmethoden zur Verfügung.

In Bar gehrt das selbstverständlich nicht, wobei sogar das in gewisser Weise geht. Mit barzahlen.de könnt Ihr in bestimmten Geschäften einen Code erwerben, mit dem man dann beim Anbieter auf das Wettkonto einzahlen kann.

Gängiger sind aber andere Methoden, von denen zum Beispiel bwin eine ganze Menge anbietet. Das fängt an bei ePurses wie PayPal oder Neteller und Skrill. Während bei Sportwetten PayPal das beliebteste, weil schnellste System ist, haben Neteller und Skrill oft einen Nachteil: Viele Anbieter gewähren ihren Einzahlungsbonus nicht, wenn man mit einer dieser Möglichkeiten einzahlt.

Das große Plus der ePurses ist, dass mit ihnen in Echtzeit eingezahlt werden kann. Die Banküberweisung dauert hingegen manchmal mehrere Tage. Seit einiger Zeit kann man dieses Problem aber umgehen, wenn man Trustly für Sportwetten nutzt. Hier gibt man einfach den Betrag ein, tippt seine online Banking Daten ein und überweist per TAN. Ihr müsst kein eigenes Konto beim Zahlungsdienstleister haben. Trustly geht sozusagen in Vorleistung und bucht das Geld auf das Wettkonto, holt es sich danach von Eurem Bankkonto wieder.

Ebenfalls ohne Verzögerung könnt Ihr mit Kreditkarte aufladen. Visa und Mastercard sind bei fast jedem online Wettbüro verfügbar, Diners Club schon deutlich seltener. Interwetten erlaubt es aber zum Beispiel, wenn auch nur gegen Gebühr.

Wer Anonymität schätzt, der liegt vielleicht mit paysafecard richtig. Diese z.B. an Tankstellen erwerblichen Zahlencodes im Wert von 5€ oder bis zu 100€ gebt Ihr beim Wettanbieter ein und der entsprechende Betrag kommt dann in Echtzeit auf das Wettkonto. Auszahlen lassen kann man mit paysafecard jedoch nicht.

Grundsätzlich gilt bei der Auszahlung meist die Regel, es wird auf dem Wegen ausgezahlt, auf dem auch eingezahlt wurde. Geht das wie bei paysafecard nicht, ist die normale Banküberweisung der verpflichtende Weg.

Hinweis: Auch wenn ein Wettanbieter bei Zahlungsmethoden wie PayPal angibt, dass die Auszahlung ebenfalls sofort erfolgt, müsst Ihr hier sogar bei Top-Anbietern mit ein paar Stunden Verzögerung rechnen, denn jede Auszahlung wird manuell geprüft.

Fazit zum Sportwetten Vergleich

Ihr seht, die Welt der online Sportwetten hat viele Facetten. Die Prinzipien sind einfach: anmelden, einzahlen, setzen. Aber Ihr habt gemerkt, es gibt feine Unterschiede zwischen den Wettanbietern.

Ihr sollte nach Lesen unseres Überblicks & unserer Sportwetten Tipps heute in der Lage sein, einen guten und seriösen Wettanbieter zu finden, der zu Euren persönlichen Vorlieben passt. Ob Ihr dabei auf die Wettquoten, viele Zahlungsmethoden, die Übernahme der 5% Wettsteuer oder vielleicht den Neukundenbonus Euren Fokus legt, ist eben Geschmackssache.

Zu letzterem Punkt noch ein guter Tipp zum Abschluss: Der unserer Meinung nach rundum beste Wettanbieter bet365 geht in Sachen Willkommensbonus mit seinen bet365 Wettcredits neue Wege. Hier werdet Ihr nicht direkt für erste Einzahlung sondern für Eure ersten Wetten belohnt, die nur eine Mindestquote von 1.20 haben müssen. Anschließend bekommt Ihr die Credits im Wettschein angezeigt und könnt Sie statt Echtgeld für Eure Wetten nutzen.